+++ 808.267 Pressemeldungen +++ 33.643 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Guide Share Usergroup GSE kündigt erste Sicherheitskonferenz an

Neues Angebot für Mitglieder der größten IBM Anwendervereinigung / IT-Sicherheits-bezogene Informationen aus erster Hand und Erfahrungsaustausch am 1.3.2016 in Frankfurt

(PresseBox) (Ehningen, ) Die Guide Share Usergroup GSE, weltweit größte IBM Anwendervereinigung, kündigt ihre neue Sicherheitskonferenz an. Der Anlass: Die EU-Datenschutz-Grundverordnung stellt das Datensicherheits- und Datenschutzrecht auf neue Beine. Nach dem IT-Sicherheitsgesetz wird nun durch ein EU-Gesetz das Datensicherheits- und Datenschutzrecht erheblich geändert - ab 2018 wird es gelten.

Die erste GSE Sicherheitskonferenz 2016 am 1. März 2016 in Frankfurt hat sich daher zum Ziel gesetzt, Datensicherheits- und Datenschutzfachleute professionell zu informieren, damit sich Ihre Unternehmen auf die Änderungen einstellen können. Was ändert sich durch das neue Recht in Sachen Informationssicherheit und Datenschutz? Welche Dokumentation von Datensicherheit verlangt das neue Recht? Erhöhen sich bisherige technische Standards und werden sie konkreter? Was verlangt die neue Risikobewertung? Und welche Anforderungen an den Umgang mit Beschäftigtendaten z. B. bei Logs und beim Screenen sind zu erwarten? An einem Tag führen jeweils spezialisierte Referenten in die Antworten zu diesen Fragen ein.

Datensicherheit mutiert angesichts der vielen Datenpannen immer mehr zu einer Anforderung, die durch Gesetze bestimmt ist. In der Vergangenheit dagegen lag es in der Hand der Fachleute und einzelner Verbände, hier für sich selbst Regeln zu schaffen, teilweise auch durch die ISO- oder DIN-Standards. Deshalb kommt kein Informationssicherheitsspezialist mehr ohne die Kenntnis der gesetzlichen Vorschriften aus.

Die 1. GSE Sicherheitskonferenz 2016 will in der Art eines Vor-Ort-Ratgebers informieren. Im Vordergrund stehen nicht die Vorschriften selbst, sondern das, was aus Ihnen für den Arbeitsalltag folgt.

„IT-Sicherheitsexperten müssen zwar nicht alles zum Datensicherheitsrecht wissen. Doch sie sollten ihre Kenntnislücken, die im Arbeitsalltag häufig eine Beschränkung darstellen, füllen“, erläutert Peter Groth, German Director of Finance and Administration, GSE.

Die GSE will mit diesem neuen Angebot einmal jährlich die wichtigsten Themen der Datensicherheit aufgreifen und ihre Mitglieder und weitere Interessierte informieren, um eine Wissensaustauschplattform zu schaffen. Angesprochen sind daher Datensicherheits- und Datenschutzfachleute, CSOs, CISOs, IT-Verantwortliche und Juristen in Unternehmensfunktionen mit Bezug auf IT-Sicherheit.

Sprecher sind:
- Ralf Bendrath, Brüssel, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Europaabgeordneten Jan Philipp Albrecht
- Professor Johannes Caspar, Hamburg, der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Hamburg (angefragt)
- Dr. Philipp Kramer, Hamburg, Rechtsanwalt, Beratungsbüro Gliss & Kramer
- Prof. Dr. Kai v. Lewinski, Passau, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Medien- und Informationsrecht an der Universität Passau
- David Oberbeck, Hamburg, Rechtsanwalt, Herting Oberbeck Rechtsanwälte
- Andreas Sachs, Dipl.-Inf. (Univ.), Ansbach, Referatsleiter für IT-Sicherheit und technischen Datenschutz beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht
- Ulrich Weinbrenner, Berlin, Leiter des Referats V II 4 und der Projektgruppe Datenschutz im Bundesministerium des Innern (angefragt)

Die Veranstaltung findet am 1.3.2016 in Frankfurt von 9.30h bis 17h im Hotel Westin Grand, Konrad-Adenauer-Str. 7, 60313 Frankfurt, statt.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.