Behavioural Targeting wird von vielen Verbrauchern akzeptiert

Eine Studie von Coremetrics in Deutschland, Frankreich und Großbritannien zeigt: Kunden haben wenig Bedenken gegenüber Behavioural Targeting – sofern sie ausdrücklich zustimmen bzw. kündigen können

(PresseBox) (Hamburg, ) Hamburg, Februar 2009 – Behavioural Targeting, das Analysieren von Benutzerverhalten auf Internetseiten, ermöglicht nicht nur den Webseitenbetreibern, ihr Online-Marketing zu optimieren, sondern bietet auch Online-Kunden zahlreiche Vorteile. Sie profitieren zum Beispiel von automatisierten Produktempfehlungen und benutzerfreundlicheren Internetseiten. Doch wie nehmen die Online-Kunden das Behavioural Targeting wahr? Und wie stehen Marketing-Verantwortliche zu dieser Technologie? Um diese Fragen zu beleuchten, befragte Coremetrics, weltweiter Anbieter von Lösungen für Online-Marketing und Online-Business-Optimierung, insgesamt 3.000 Verbraucher und 300 Marketing-Experten aus Frankreich, Großbritannien und Deutschland.

Verbraucherbefragung

Das Resultat ist aus Marketing-Sicht sehr erfreulich: Über die Hälfte der Nutzer ist bereit, ihre Verhaltensdaten analysieren zu lassen. Als einzige Bedingung legen die meisten Verbraucher Wert darauf, dass die Datenerhebung in Verbindung mit einem opt-in-Verfahren (Zustimmung im Voraus) oder opt-out-Verfahren (Kündigung im Nachhinein) durchgeführt wird. Über die Hälfte der Internetnutzer in allen drei Ländern waren sogar bereit, persönliche Interessen von Freunden und Familienangehörigen anzugeben, um im Gegenzug Empfehlungen für Geschenke und Sonderangebote zu erhalten. Von der Anpassung der Online-Angebote durch Behavioural Targeting versprechen sich deutsche Online-Kunden vor allem:
• Neue interessante Produkte entdecken (38%)
• Sonderangebote wahrnehmen (35%)
• Zeit sparen (34%)
• Mehr Bedienungsfreundlichkeit beim Online-Einkauf (26%)

Befragung der Marketing-Verantwortlichen

Während bei den Internetnutzern eine positive Einstellung gegenüber dem Behavioural Targeting überwiegt, herrscht auf Marketingseite noch Skepsis vor – das gilt im Besonderen in Deutschland. So befürchten mehr als 70 Prozent der deutschen Marketing-Entscheider, dass Kunden sich durch die Auswertung der Online-Aktivitäten möglicherweise in ihrer Privatsphäre verletzt fühlen können. In Frankreich teilen über 60 Prozent und in Großbritannien über 50 Prozent der Befragten diese Bedenken. Zudem glauben über die Hälfte der deutschen Marketing-Experten, dass ihre Online-Kunden bislang nur unzureichend über die Vorteile des Behavioural Targetings informiert sind. Beide Resultate lassen vermuten, warum im letzten Jahr nicht einmal 40 Prozent der deutschen Marketing-Entscheider Behavioural Targeting in ihre Online-Maßnahmen integrierten. In Großbritannien setzten hingegen 60 Prozent der befragten Marketing-Experten Behavioural Targeting als Grundlage ihrer Kampagnenplanung ein.
„Die Bedenken der Marketing-Verantwortlichen sind nachvollziehbar, jedoch sollte das Digital Marketing den Blick nach vorne richten und durch Aufklärung der Online-Kunden zusätzliche Transparenz schaffen“, rät Roland Markowski, Geschäftsführer der Coremetrics GmbH. Beispielsweise solle viel stärker vermittelt werden, dass seriöse Behavioural Targeting-Softwarelösungen lediglich anonymisierte Benutzerdaten auswerten – also keine Rückschlüsse auf die Identität des Benutzers zulassen.
„Ich bin zuversichtlich, dass Behavioural Targeting von den Konsumenten grundsätzlich positiv angenommen wird, wenn sie genug darüber wissen. Darauf deuten auch die Ergebnisse unserer Verbraucherbefragung hin. Sie zeigen, dass Behavioural Targeting von einer Vielzahl von Verbrauchern akzeptiert wird“, so Roland Markowski.



Über die Studie

Die von Coremetrics in Auftrag gegebene repräsentative Studie wurde von Dynamic Markets Ltd. zwischen Oktober und November 2008 in Deutschland, Frankreich und Großbritannien durchgeführt.
Im Rahmen der Studie wurden jeweils 100 Marketing-Entscheider aus mittelgroßen
E-Commerce-Unternehmen (ab 250 Mitarbeitern) befragt. In einer zusätzlichen repräsentativen Verbraucherbefragung wurde eine Auswahlgruppe aus je 1.000 Verbrauchern aus den drei Ländern befragt.

IBM Deutschland GmbH

Coremetrics bietet Lösungen für Online-Marketing und Online-Business-Optimierung an und hilft Unternehmen weltweit, den Wert jeder Kundeninteraktion zu erhöhen und so Umsatzsteigerungen und eine bessere Kundenakquise und -bindung zu erreichen. Über 1.500 Online-Marken mit Transaktionen im Wert von mehr als 20 Mrd. US-Dollar optimieren heute mithilfe der Software as a Service (SaaS)-Lösung von Coremetrics ihr Online-Marketing. Die Lösungen von Coremetrics umfassen hochentwickelte Online-Analysen und integrierte Anwendungen für Präzisionsmarketing, wie etwa Bid-Management für Suchmaschinen, E-Mail-Marketing und Cross-Selling-Empfehlungen, durch die die Kundenakquise wirtschaftlicher gestaltet und die Konversionsrate sowie der Lifetime-Customer-Value erhöht werden. Coremetrics findet große Anerkennung bei Industrie-Analysten und Branchen-Vordenkern und wurde 2008 in die „Deloitte Technology Fast 50“-Rangliste - für Silicon Valley Internet-, Medien-, Unterhaltungs- und Kommunikationsunternehmen aufgenommen. Das Unternehmen befindet sich in privater Hand und wird von 3i, Accel Partners, FTVentures, und Highland Capital Partners finanziert. Hauptsitz von Coremetrics ist San Mateo, USA. Die europäische Zentrale befindet sich in Windsor, Großbritannien; der deutsche Sitz des Unternehmens ist in Hamburg. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.coremetrics.de oder +49 (0) 40 32005 834 sowie deutschland@coremetrics.com.

Seit seiner Gründung legt Coremetrics höchsten Wert auf Datenschutz im Onlinehandel. Weitere Informationen dazu finden Sie unter http://coremetrics.de/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.