Ganzheitliches Geschäftsprozessmanagement gefordert

BPMN-Tools schwächeln bei der Unternehmensmodellierung

(PresseBox) (Ettlingen, ) In vielen erfolgreichen und zukunftsorientierten Unternehmen ist das Geschäftsprozessmanagement ein wichtiger Bestandteil eines nachhaltigen Erfolgsrezepts. Dabei werden die verschiedenen Aspekte der für das Unternehmen relevanten Geschäftsprozesse vollständig beschrieben und dokumentiert und für alle beteiligten Personen transparent gemacht, sodass sie angemessen daran teilhaben können. Neben einer vollständigen Dokumentation ist das Ziel des Geschäftsprozessmanagements oft eine Verbesserung bzw. eine Optimierung der Prozesse. Dies kann jedoch unter verschiedenen Zielsetzungen geschehen.

„Da die Prozesse eines Unternehmens nicht isoliert stehen, ist es für ein konsequentes Prozessmanagement unerlässlich, das Zusammenspiel mit anderen Aspekten des Unternehmens zu betrachten. Ansätze zur integrierten Unternehmensmodellierung und zum Enterprise Architecture Management (EAM) streben daher eine Verknüpfung der unterschiedlichen Modelle an. Jedes Modell stellt darin eine Sicht auf ein integriertes Gesamtmodell dar.", so Prof. Dr. Allweyer in seinem aktuellen Blog (www.kurze-prozesse.de). In einer aktuellen Studie zeigt er dabei auch die sehr großen Unterschiede verschiedener Hersteller von BPMN-Werkzeugen auf.

Die Horus Methode und die Horus Software Tools bieten gerade ein solches ganzheitliches Business Process Management, welches einerseits im Rahmen der Geschäftsprozessanalyse Aspekte der Ablauf-, Objekt- sowie Organisationsmodellierung einbezieht, aber auch andererseits die (von Prozessen abstrahierende) Business-Sicht der Unternehmensstrategie und -architektur berücksichtigt.

Abstraktion und Strukturierung sind dabei Grundprinzipien, welche sich durch die gesamte Horus Methode zum Engineering von Geschäftsprozessen ziehen. Abstraktion bezeichnet eine Denkoperation, in der bezüglich konkreter Objekte der Realität allgemeine und spezielle Eigenschaften voneinander getrennt werden, um dann die allgemein gültigen Eigenschaften in einem allgemeineren bzw. einfacheren Denkmodell abzubilden. Strukturierung schafft die Möglichkeit, selbst umfangreiche Systeme detailliert und doch einfach verständlich zu modellieren. Dies geschieht zum einen dadurch, dass Sachverhalte unterschiedlichen Typs mit den jeweils bestgeeigneten Sprachen in verschiedenen Teilmodellen beschrieben werden, die dann über wohldefinierte Verknüpfungen miteinander verbunden werden. Daneben halten die Horus Software Tools praktische und einfach einzusetzende Strukturierungstechniken bereit, die den Anwender darin unterstützen, übersichtliche Modelle auf unterschiedlichen Abstraktionsniveaus zu erstellen.

Weitere Informationen zur Horus Methode und den Horus Produkten finden Sie unter http://www.horus.biz/.

Website Promotion

Horus software GmbH

Horus – Incorporating the Power of Knowledge from Business Communities

Längst reicht das Wissen eines Einzelnen, eines privatwirtschaftlichen oder öffentlichen Unternehmens allein nicht aus, um im Wettbewerb zu bestehen. Vernetzung in Communities, die Bildung strategischer Allianzen, wertorientierte Kollaboration sind das Gebot der Stunde – Hebel, um im Wettbewerb nachhaltige Erfolge zu erzielen. Horus greift diese Ideen auf und macht sie für die Organisationsarbeit nutzbar. Ziel ist, die Gesamtheit des in der Business Community verfügbaren Organisationswissens für die Geschäftsprozess-Gestaltung zu erschließen. Erfolgsentscheidend dabei ist, neben den internen Prozess-Champions auch die Sachbearbeiter und externen Geschäftspartner mit in die Prozessarbeit einzubinden.

Produkte und Services
Horus fokussiert auf Organisationen in allen Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft. Die Horus Methode mit ihren unterstützenden Softwarewerkzeugen und Best Practice-Lösungen ermöglicht interessante neue Formen der Organisationsarbeit.
Horus verfolgt ein innovatives Geschäftsmodell, das durch Bereitstellung von Freeware-Produktversionen und eine einzigartige „User Experience“ die Plattform zur Einbindung der gesamten Business Community schafft.
Horus Enterprise-Produkte bieten zusätzliche Funktionalitäten und schaffen die Voraussetzung für skalierbare Lösungen.
Services werden je nach Bedarf online unter Verwendung modernster Medien- und Kommunikationstechnologien oder durch qualifizierte Berater erbracht.

Innovationspartner
Horus ist im Rahmen einer langjährigen Innovationspartnerschaft mit dem Forschungszentrum Informatik Karlsruhe (FZI), dem Institut AIFB des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), der Database Group der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und der Hochschule Konstanz - Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG) entstanden. Diese einzigartige Innovationspartnerschaft ist Garant für eine rasche Umsetzung von Produkt- und Serviceinnovationen in der Praxis.

Weitere Informationen zu Horus finden Sie unter www.horus.biz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.