Deutsche Fachpresse wählt Hoppenstedt-Magazin "engine" zum Fachmedium des Jahres 2010

Beim Kongress der Deutschen Fachpresse konnte die Zeitschrift "engine - Englisch für Ingenieure" der Hoppenstedt Publishing GmbH einen der begehrten Preise erringen

(PresseBox) (Darmstadt, ) Hoppenstedt Publishing, einer der führenden deutschen Fachverlage im B2B-Bereich, kann sich über eine weitere Auszeichnung freuen: Im Rahmen des Kongresses der Deutschen Fachpresse in Wiesbaden erhielt die Fachzeitschrift engine den Sonderpreis der Jury bei den Auszeichnungen der Fachzeitschriften des Jahres. engine ist ein Sprachlernmagazin, mit dem Ingenieure ihre Englischkenntnisse verbessern können, insbesondere bei Fachterminologien.

Unter mehr als 80 Titeln durchgesetzt

Für die diesjährigen Fachpresse-Awards hatten sich mehr als 80 Titel beworben. Weil engine die Jury auf Anhieb überzeugte, aber in keine der 13 vorgegebenen Kategorien passen wollte, entschlossen sich die Juroren kurzerhand, einen Joker in Form eines Sonderpreises zu vergeben. Die Preisrichter lobten dabei besonders "die emotionale Leseransprache in einem thematisch schwierigen Umfeld, die spannende Inszenierung sowie die vorbildliche Onlinevernetzung mit sehr nutzwertigen Servicefunktionen".

Erich Kögler, Geschäftsführer der Hoppenstedt Publishing GmbH, nahm den Preis gemeinsam mit Chefredakteur Matthias Meier entgegen. "Diese Auszeichnung belohnt unseren Mut, auch in schwierigen Zeiten neue Themen aufzugreifen, und sie zeigt, dass schlaue Köpfe durchaus noch bislang unbesetzte Nischen finden können", so Erich Kögler.

Über engine

engine ist ein englisches Sprachlernmagazin, das speziell auf die Bedürfnisse und den Wortschatz von Ingenieuren und Technikern zugeschnitten ist (www.engine-magazin.de). In englischen Artikeln zu aktuellen technischen Themen werden schwierige Vokabeln und Fachwörter markiert und in einer Vokabeltabelle zur Leseerleichterung übersetzt. Hinzu kommen Fachwissen und Fachwörterbücher zu wechselnden Themen, Vokabel- und Grammatikübungen und ein deutschsprachiger Teil über interkulturelle Kommunikation. engine wurde 2003 von Chefredakteur Matthias Meier entwickelt und erscheint seither vierteljährlich mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren.

Hoppenstedt Publishing GmbH

Hoppenstedt Publishing schafft medienübergreifend konzentriertes Wissen für konzentrierte Köpfe. Der Fachverlag publiziert Inhalte für Experten und professionelle Entscheider in der Industrie: Fachzeitschriften, branchenspezifische B2B-Suchmaschinen, Newsletter, mobile Anwendungen und vieles mehr. Damit verbindet Hoppenstedt Publishing Menschen und Märkte und schafft Print- und Onlinereichweite. Die Fachzeitschriftentitel mit dazugehörigen Contentwebsites wie www.scope-online.de, www.plm-it-business.de, www.handling.de und www.labo.de sowie die branchenspezifischen B2B-Suchmaschinen sind eine ideale Plattform für Industriekunden, um ihre Zielgruppen zu erreichen und für ihre Produkte zu werben. Weitere Informationen unter www.hoppenstedt.de.

Hoppenstedt Publishing gehört zur schwedischen Bisnode Gruppe, Europas führendem Anbieter für digitale Wirtschaftsinformationen, und ist damit Teil eines wachsenden europäischen Netzwerks von mehr als 90 Unternehmen mit 3.100 Mitarbeitern in 17 Ländern und 4,7 Milliarden Schwedischen Kronen Gesamtumsatz. In Deutschland beschäftigt Bisnode 700 Mitarbeiter an sechs Standorten und erzielt einen Umsatz von mehr als 127 Millionen Euro. Mehr Informationen zu Bisnode finden Sie unter www.bisnode.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.