SAP NetWeaver - Gemächlich zum Standard

(PresseBox) (Münster, ) Die SAP AG hat ihre Version einer service-orientierten Architektur mit der ESOA explizit vorgezeichnet. Zentrale Komponente der Enterprise Service Oriented Architecture ist der SAP NetWeaver, der als integraler Bestandteil dient. Dieser ist laut SAP weltweit für das Unternehmen eine wahre Erfolgsgeschichte. Aber wie sieht das Bild für Deutschland genauer aus? Hierzu beobachtet RAAD in halbjährlichen Befragungen von mehr als 2.500 SAP-Bestandskunden die Entwicklung des SAP NetWeavers.

Der SAP NetWeaver dient als technologische Betriebsumgebung für SAP ERP. Jeder SAP ERP-Kunde nutzt daher auf die eine oder andere Weise den SAP-Netweaver sozusagen in-built als Infrastruktur. Darüber hinaus besteht der SAP NetWeaver allerdings auch noch aus verschiedenen complementary applications. In den Befragungen wird daher unterschieden, ob der SAP Netweaver, bzw. einzelne Komponenten und Funktionalitäten daraus, produktiv genutzt wird oder ob er allein als Infrastruktur für ERP zum Einsatz kommt.

Es zeigt sich, dass insgesamt 65% der aktuellen SAP-Bestandskundschaft den SAP NetWeaver in unterschiedlichen Rahmenbedingungen einsetzen. 24% nutzen den Netweaver allerdings nur passiv als in-built-Infrastruktur von SAP ERP. Bedingt durch viele Migrationen von R/3 zu SAP ERP hat sich diese Quote innerhalb eines halben Jahres um zehn Prozentpunkte erhöht. Weitere 8% haben den SAP Netweaver aktuell alleine im Einsatz, ohne bisher auf SAP ERP migriert zu sein. 33% der SAP-Bestandskunden nutzen parallel SAP ERP und einzelne Komponenten des Netweavers produktiv. Zusammengenommen haben somit 41% der SAP-Bestandskunden den SAP Netweaver im produktiven Einsatz. Dies entspricht einem Plus von fünf Prozentpunkten innerhalb eines halben Jahres. Dies ist kein schlechtes Ergebnis im Vergleich zur Nutzung der Business Suite. Aber im Vergleich zu den deutlich zweistelligen Migrationsraten von R/3 zu SAP ERP verläuft die Entwicklung doch verhältnismäßig gemächlich.

Weitere Details zum Einsatz von SAP NetWeaver finden Sie in der RAAD-Studie
"SAP-Bestandskunden - Themen und Potenziale 2009".

Autor der Analysen:
Dr. Cristian Wieland
Senior Analyst
RAAD Research GmbH

Kurzinformation zum Autor:

Dr. Cristian Wieland ist Senior-Analyst bei der RAAD Research GmbH und verantwortet dort den gesamten Bereich der Marktanalyse und Studienerstellung. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit der Beobachtung der relevanten Marktentwicklungen. Seine Erfahrung als Berater für strategische, taktische und operative Fragen gründet sich auf hunderte von Einzelprojekten mit Soft- und Hardwareherstellern, sowie IT-Dienstleistern jeder Größe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.