SAP ERP – Innovation aus dem Standard

SAP-ERP-Anwenderunternehmen beurteilen Ihre SAP-Systeme ähnlich innovativ und deshalb mit vielen Wettbewerbsvorteilen verbunden wie dies R/3-Anwenderunternehmen tun.

(PresseBox) (Münster, ) Es ist bekannt, dass viele SAP-Anwenderunternehmen Migrationen von R/3 zu SAP ERP genutzt haben, um Prozessharmonisierungen und Restandardisierungen innerhalb ihrer neuen SAP ERP-Systeme durchzuführen. Ziel hierbei ist es, durch eine Reduktion der Komplexität, beispielsweise durch die Reduzierung von Schnittstellen, IT-Betriebskosten zu senken. Die Auswirkungen verdeutlicht der Vergleich von SAP-ERP-Anwendern und R/3-Anwendern. Die IT-Leiter beider Kundensegmente wurden gefragt, wie nahe ihre SAP-Systeme am Standard liegen. Mit 51% gaben knapp mehr als die Hälfte der SAP-ERP-Anwender an, nah am Standard mit wenig Eigenentwicklungsanteil zu liegen. Dies sind 10-Prozentpunkte mehr als bei den R/3-Anwendern. SAP-ERP-Anwender liegen heute weit häufiger näher am Standard als R/3-Kunden.



SAP-ERP- und R/3-Kunden fühlen sich ähnlich innovativ

Darüber hinaus wurden beide SAP-Anwendersegmente befragt, wie innovativ sie ihre SAP-Systeme einschätzen, ob diese ihnen viele Wettbewerbsvorteile liefern oder nur wenige bis keine. In diesem Bereich liegen die Einschätzungen deutlich enger beieinander. 52% der SAP-ERP-Anwender halten ihre Systeme für innovativ und verbinden hiermit viele Wettbewerbsvorteile. Bei R/3-Anwendern sind dies immerhin auch 47%.


SAP-ERP bringt Innovation im Standard

Gravierend wird der Unterschied, wenn die Antworten auf beide Fragen miteinander kombiniert werden. Hierbei zeigt sich, dass die meisten SAP-ERP-Anwender (30%) ihre Systeme als innovativ und mit vielen Wettbewerbsvorteilen ausgestattet einschätzen, obwohl sich diese nah am Standard orientieren und mit wenig Eigenentwicklungsanteil auskommen. Zur gleichen Einschätzung kommen lediglich 19% der R/3-Anwender. Wohingegen 20% der R/3-Anwender angaben, dass sie einen hohen Eigenentwicklungsanteil benötigen, um ihre Systeme mit vielen Wettbewerbsvorteilen auszustatten. Bei SAP-ERP-Kunden sind dies lediglich 6%. Die Befragungsergebnisse zeigen somit, dass es ein nicht unerheblicher Teil der SAP-ERP-Kunden geschafft hat, seine Systeme durch Prozessharmonisierungen und Restandardisierungen im Vergleich zu den R/3-Systemen deutlich zu verschlanken. Hierbei konnten die Unternehmen gleichzeitig ihre Wettbewerbsfähigkeit zumindest aufrecht erhalten bzw. diese sogar verbessern.

Hoppenstedt Firmeninformationen - Geschäftsbereich RAAD Research

RAAD Research ist als Teil der Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH ein unabhängiges Marktforschungsinstitut und erstellt Analysen zur Entwicklung des B2B-Marktes für Software, IT-Infrastruktur und zugehörige Dienstleistungen. Ein spezialisiertes Research- und Analystenteam erstellt Primär- und Sekundärerhebungen zu aktuellen Fragestellungen der Marktteilnehmer.

Kaum eine Entwicklung hat die moderne Wirtschaftswelt so beeinflusst wie der Markt für Enterprise Applications. Kaum ein Gebiet ist aber auch so rasanten und tief greifenden Veränderungen unterworfen. RAAD Research hat es sich zur Aufgabe gemacht, als Schnittstelle zwischen Anwendern und Anbietern für mehr Transparenz und für effektivere Zusammenarbeit zu sorgen. RAAD Research beobachtet den Markt, verarbeitet und verdichtet Informationen und bereitet die Ergebnisse so auf, dass damit ein unabhängiges Bild der aktuellen Entwicklungen abgeleitet werden kann. RAAD Research konzentriert sich ausschließlich auf die Entwicklung des B2B-Marktes für Software, IT-Infrastruktur und zugehörige Dienstleistungen. Weitere Informationen zu RAAD Research finden Sie unter: www.raad.de

Über Hoppenstedt Firmeninformationen
Die Hoppenstedt Firmeninformationen GmbH ist der führende Anbieter maßgeschneiderter Wirtschaftsinformationen für erfolgreiche Vertriebs- und Marketingaktivitäten im Business-to-Business-Umfeld. Im Mittelpunkt des Angebotportfolios stehen Internet- und CD-Datenbanken sowie Individuallösungen für Direktmarketing und CRM. Zu den wichtigsten Produkten des Unternehmens gehören die Hoppenstedt Firmendatenbank der 250.000 größten deutschen Unternehmen und Institutionen, die Manager-Datenbank mit 800.000 Führungskräften der deutschen Wirtschaft oder die Konzernstrukturdatenbank, die 290.000 globale Unternehmensverflechtungen abbildet. Hoppenstedt Firmeninformationen stehen für Qualität, Aktualität und Datentiefe. Weitere Informationen unter: www.hoppenstedt.de

Hoppenstedt Firmeninformation gehört zur schwedischen Bisnode Gruppe, Europas führendem Anbieter für digitale Wirtschaftsinformationen, und ist damit Teil eines wachsenden europäischen Netzwerks von 100 Unternehmen mit über 3.200 Mitarbeitern in 18 Ländern und 4,6 Milliarden Schwedischen Kronen Gesamtumsatz. In Deutschland beschäftigt Bisnode 700 Mitarbeiter an fünf Standorten und erzielt einen Umsatz von mehr als 126 Millionen Euro.
Mehr Informationen zu Bisnode finden Sie unter: www.bisnode.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.