Mikro-Heizkraftwerk ecoPOWER 1.0 ist das nachhaltigste Produkt Deutschlands

Auszeichnung für Honda und Vaillant

(PresseBox) (Offenbach, ) Das von Honda und dem Heiztechnikspezialisten Vaillant entwickelte Mikro-Heizkraftwerk ecoPOWER 1.0 hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2011 gewonnen. Eine renommierte Fachjury wählte das europaweit erste Mikro-Kraft- Wärmekopplungssystem für Einfamilienhäuser auf den ersten Platz in der Kategorie "Deutschlands nachhaltigste Produkte/Dienstleistungen". Mit der umweltschonenden und hocheffizienten Technologie wird gleichzeitig Strom und Wärme produziert.

"Seit Honda 1972 mit dem CVCC-Motor als erster Automobilhersteller der Welt die strengen Abgasnormen der USA erfüllt hat, arbeiten wir konsequent daran, unseren ökologischen Fußabdruck zu optimieren. Um dieses Bestreben messbar zu machen, haben wir im Juni angekündigt, bis 2020 die CO2-Emissionen in allen Produktbereichen um 30 Prozent zu reduzieren. Auch das ecoPOWER 1.0 kann dazu beitragen, Ressourcenverbrauch und CO2-Emissionen deutlich zu reduzieren", sagte Yuishi Fukuda, Präsident der Honda Deutschland GmbH. "Die Entscheidung der Jury macht deutlich, wie zukunftsweisend die dezentrale Kraft-Wärmekopplung für die künftige Energieversorgung in Deutschland ist", ergänzte Dr. Carsten Voigtländer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vaillant Gruppe.

ecoPOWER 1.0 - Das Familienkraftwerk

Mit dem ecoPOWER 1.0 bieten Honda und Vaillant das europaweit erste Mikro-Kraft- Wärmekopplungssystem für den Einsatz in Einfamilienhäusern an - und machen die Technologie damit erstmalig breiten Käuferschichten zugänglich. Während bei der Stromerzeugung in konventionellen Kraftwerken mehr als die Hälfte der Energie ungenutzt als Abwärme verloren geht, produziert das Familienkraftwerk umweltschonend und hocheffizient direkt vor Ort gleichzeitig Wärme und Strom. Das verringert nicht nur die Heiz- und Stromkosten, sondern macht unter optimalen Bedingungen auch CO2-Einsparungen von bis zu 50 Prozent möglich. Die Technologie kann sowohl in Neubauten als auch im Bestandsbau eingesetzt werden.

Neben dem KWK-Modul von Honda und einer Wärmeauskopplungseinheit besteht das komplette System aus einem 300 Liter Multi-Funktionsspeicher, einem wandhängenden Gas-Brennwertgerät für Spitzenlasten und der Systemregelung. Die Leistungsgröße des Spitzenlast-Heizgerätes ist variabel und hängt von dem Wärmebedarf der jeweiligen Immobilie ab.

Gebündelte Kompetenzen - neue Technologien

Beide Entwicklungspartner haben ihr spezifisches und langjähriges Know-how in die Kooperation eingebracht. Vaillant hat die komplette Hydraulik des Heizsystems, die Regelungstechnik und die Anschlusstechnik entwickelt. Für die Steuerung der Gesamtanlage hat der Heiztechnikspezialist einen Systemregler konzipiert, der für einen sparsamen und bedarfsorientierten Energieeinsatz sorgt. Als führendes Unternehmen im Bereich Umwelt- und Motorentechnologie setzt Honda mit der EXlink Extended Expansion Linkage Engine erstmals eine neuartige Motorentechnologie ein.

Aufgrund dieser Innovation konnten bei deutlich reduzierter Baugröße eine gesteigerte Effizienz und ein Wirkungsgrad von 92 Prozent erreicht werden.

In Japan und den USA bietet Honda schon seit 2003 Mikro-KWK-Module für den Einsatz in Einfamilienhäusern an. Bislang wurden in den beiden Ländern mehr als 100.000 Anlagen verkauft und installiert. Honda nutzt damit bereits seit Jahren sein Produktions-Know-how für die Serienfertigung der Geräte. Vaillant gehört mit einem Gas-Motor-betriebenen Mini-Blockheizkraftwerk zur Nutzung der Kraft-Wärme- Kopplung in großen Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern und Gewerbebetrieben zu den europäischen Marktführern im KWK-Bereich.

Über den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis prämiert Unternehmen, Produkte und Marken, die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden und damit besonders den Gedanken einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern. Im Fokus stehen dabei konsequentes Nachhaltigkeitsmanagement und Nachhaltigkeitsthemen in der Markenführung. Ziel des Preises ist, Unternehmen in nachhaltigem Handeln zu bestärken und die Grundsätze nachhaltiger Entwicklung in der öffentlichen Wahrnehmung besser zu verankern. Die Auszeichnung ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung, Wirtschaftsverbänden, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer