Forschungsbereich in "Hohenstein Institut für Textilinnovation e.V." umbenannt

(PresseBox) (Bönnigheim, ) Mit sofortiger Wirkung haben die Hohenstein Institute die Bezeichnung ihres Forschungsbereichs umbenannt. Die bisher als Bekleidungsphysiologisches Institut Hohenstein e.V.(BPI) bekannte Unternehmenseinheit firmiert künftig als Hohenstein Institut für Textilinnovation e.V. (HIT). Die Satzung des HIT bleibt von der Namensänderung unberührt und somit auch dessen Status als gemeinnützige Einrichtung.

"Mit der Anpassung des Namens", so Institutsleiter Prof. Dr. Stefan Mecheels, "möchten wir zum Ausdruck bringen, dass sich das ehemalige BPI schon lange nicht mehr ausschließlich mit bekleidungsphysiologischen Aspekten beschäftigt, sondern auch zahlreiche andere Forschungsschwerpunkte wie medizinische oder technische Anwendungen von Textilien abdeckt." Der neue Name Hohenstein Institut für Textilinnovation e.V. unterstreicht den wissenschaftlichen Charakter und die Kernkompetenz des 1961 gegründeten Unternehmensbereichs. Gleichzeitig wird aber auch die wirtschaftsnahe und anwendungsorientierte Arbeit an innovativen Produkten und Verfahren im Rahmen der industriellen Gemeinschaftsforschung stärker als bisher betont. Last but not least tragen künftig alle Firmenbezeichnungen der Hohenstein Institute das Wort "Hohenstein" zu Beginn des Namens, um einen einheitlichen Markenauftritt zu gewährleisten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.