Neuer Ostasien-MBA in Bremen: Rektorin der Hochschule Bremen verkündet Programmstart auf der EXPO in Shanghai

(PresseBox) (Bremen, ) Die Rektorin der Hochschule Bremen, Prof. Dr. Karin Luckey, hat auf dem Bremen-Stand der EXPO in Shanghai vor Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft den Start eines neuen MBA-Programms angekündigt, dass ab Frühjahr 2011 berufsbegleitend auf die anspruchsvollen Märkte in China, Japan, Korea und Indien vorbereitet. Der MBA-Studiengang "East Asian Management" vermittelt in zwei Jahren Management- und Führungskompetenzen und führt zum international angesehenen und anerkannten Abschluss MBA (Master of Business Administration). "Das Programm ist in dieser Art einmalig in Deutschland. Wir rechnen daher mit einer erheblichen Nachfrage", betont Rektorin Luckey.

Das Studienprogramm wurde in enger Abstimmung mit Unternehmenspraktikern konzipiert. Die Inhalte werden von praxiserfahrenen Professorinnen und Professoren sowie langjährigen Praktikerinnen und Praktikern vermittelt. Eine begrenzte Teilnehmerzahl erlaubt einen intensiven und praxisbezogenen Austausch. Das Programm wird komplett auf Englisch unterrichtet und trägt damit der internationalen Ausrichtung der Hochschule Bremen zusätzlich Rechnung.

Studiengangsleiter Prof. Dr. Tim Goydke unterstreicht: "Der Studiengang vermittelt den Absolventinnen und Absolventen praxisbezogene Handlungsfähigkeit bei der Lösung von Leitungsaufgaben in global agierenden Unternehmen. Wir sehen das Haupteinsatzgebiet an der Schnittstelle zwischen Deutschland bzw. Europa und den asiatischen Märkten."

Weitere Informationen zum berufsbegleitenden MBA-Studium "East Asian Management" gibt Tatjana Erlewein 0421 - 59 05 4010 bzw. eam@hs-bremen.de sowie im Internet unter www.graduatecenter.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.