Mehr als eine Ökobilanz: Hochschule Bremen bei Begutachtung ihres Umweltmanagements bereits zum achten Mal erfolgreich

(PresseBox) (Bremen, ) Bereits im Jahr 2003 und damit als erste öffentliche Bremer Einrichtung führte die Hochschule Bremen erfolgreich ein Umweltmanagement ein, das auf der "Eco-Management and Audit Scheme" - kurz: EMAS -, der europäischen Öko-Audit-Verordnung, basiert. Ende September 2010 wurde es erneut durch einen unabhängigen Umweltgutachter validiert, Ende Oktober folgten die Unterschriften unter die Umwelterklärung. EMAS wurde als freiwilliges Prüfsystem von der Europäischen Gemeinschaft entwickelt und gilt für Organisationen, die über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus ihre Ökobilanz verbessern wollen.

Die Hochschule ist sich ihrer ökologischen Verantwortung bewusst und betreibt Umweltschutz offensiv. Seit sieben Jahren werden die Beiträge der Hochschule zum Umweltschutz im Rahmen einer Umwelterklärung dokumentiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Aktuell erschien die achte Ausgabe der Umwelterklärung der Hochschule Bremen - ein Zeichen dafür, dass kontinuierliche Verbesserungen organisiert werden können.

Beispiele sind die Optimierung von Rohstoffeinsätzen, der effiziente Einsatz von Energie oder die Integration umweltrelevanter Themen in Lehre und Forschung.

Die Hochschule Bremen ist überzeugt, dass sich das Engagement auch zukünftig auszahlen wird: "Mit der vorliegenden Umwelterklärung bekennt sich die Hochschule Bremen nachdrücklich zum Umweltschutz. Der ständigen Herausforderung, mehr Leistungen für den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit zu erbringen, wollen wir uns auch weiterhin gerne stellen", so Frau Prof. Dr. Karin Luckey, Rektorin der Hochschule Bremen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.