Masterprogramme der Hochschule Bremen für Bildungsausländer zunehmend attraktiv

DAAD und HIS: Hochschule Bremen 2009 im bundesweiten Vergleich jetzt auf Rang vier

(PresseBox) (Bremen, ) Im Jahr 2009 waren 208 ausländische Studierende, die ihre Hochschul-Zugangsberechtigung nicht in Deutschland erworben haben - so genannte Bildungsausländer - in den Master-Studiengängen der Hochschule Bremen eingeschrieben. Ein Jahr zu vor waren es noch 58. Damit rangiert die Hochschule Bremen unter 50 Fachhochschulen mit Bildungsausländer-Studierenden im weiterführenden Studium auf Platz vier. Dies ergab der Datenreport "Wissenschaft weltoffen", den der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und die Hochschul-Informations-System GmbH (HIS) jährlich veröffentlichen. Dort wird seit 2006 unter der Rubrik "Attraktivität von Hochschulen" das Kriterium "Bildungsausländer im weiterführenden Studium" geführt. Die Plätze eins bis drei belegten die Hochschule Anhalt, die Hamburger Fern-Fachhochschule und die Hochschule Leipzig.

Die größte Gruppe der ausländischen Master-Studierenden an der Hochschule Bremen kam der Erhebung zufolge aus China (40). Indien (19), die Russische Förderation (14), die USA (12), Vietnam, Pakistan (jeweils 9), Türkei (8), Spanien (6), Mazedonien und Brasilien (jeweils 4) folgen auf den weiteren Plätzen. 38 Prozent der an der Hochschule Bremen im Jahr 2009 studierenden 208 Bildungsausländer waren Frauen.

Weitere Informationen zur Erhebung: http://www.wissenschaft-weltoffen.de/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.