+++ 807.759 Pressemeldungen +++ 33.629 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Internationales Kooperationsprojekt im Schiffsführungssimulator erfolgreich abgeschlossen

Geübt wurden verschiedene Manöver im ausgebauten Hafen im kenianischen Mombasa

(PresseBox) (Bremen, ) Im Auftrag der Bremer Firma "Inros Lackner AG" führte die Hochschule Bremen in ihrem Schiffsführungssimulator und in Kooperation mit der "Hamburg Port Services GmbH" (HPS) im Mai eine Simulationsstudie als "Expert-Rating" durch. Konkret ging es dabei um den Zulaufkanal für den ausgebauten Hafen von Mombasa (Kenia), um Begegnungen im Fahrwasser, sowie um Drehmanöver vor dem neuen Containerterminal. Für die Organisation des Projekts zeichnete das Institut für maritime Simulation der Hochschule Bremen verantwortlich.

Evaluiert wurden Schiffe mit einer Länge von bis zu 320 Metern und einer Breite von 42,5 Metern sowie 12,80 Meter Tiefgang unter unterschiedlichen Tide- und Monsunbedingungen. Während die Datenbasis und die Schiffsmodelle durch Mitarbeiter des Instituts für maritime Simulation entwickelt und erstellt wurden, stellte HPS das Know-how der Hafenlotsen zur Verfügung.

Das Institut für maritime Simulation wurde 2004 an der Hochschule Bremen als wissenschaftliche Einrichtung gegründet und hat zur Zeit fünf feste Mitarbeiter mit abgeschlossenem Nautik-Studium sowie einen Doktoranden aus der Informatik. Vorbereitung und Betrieb der Simulationseinrichtung werden durch zehn weitere Mitarbeiter mit nautischem oder technischem Hintergrund unterstützt.

In den vergangenen Jahren sind mehr als 80 verschiedene dreidimensionale Seegebiete und die zugehörigen ENC-Karten (ENC: Electronical Navigational Chart) angefertigt worden. Die Erstellung hydrodynamischer- und 3-D Sichtmodelle von Fremd- und Eigenschiffen ist ein weiteres Tätigkeitsfeld, in dem mehr als 120 verschiedener Modelle generiert worden sind.

Die Aus- und Weiterbildung von Lotsen, sowie Hafen- und Fahrwasser-untersuchungen finden mit Unterstützung von hochdetaillierten bathymetrischen Unterwassermodellen statt. Im Rahmen der nautischen Ausbildung im Internationalen Studiengang Ship Management B.Sc. ist das Training im Schiffsführungssimulator ein zentraler Bestandteil.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.