Hochschule Bremen bei BMBF-Professorinnenprogramm erfolgreich

(PresseBox) (Bremen, ) Nach der positiven Begutachtung ihres Gleichstellungskonzeptes erhält die Hochschule Bremen für drei mit Frauen besetzten Professorenstellen eine finanzielle Förderung nach dem Professorinnenprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Das Förderprogramm verfolgt als wesentliches Ziel, dass bis zum Jahr 2012 ein Viertel der Professuren mit Frauen besetzt sind. Zum Vergleich: 2009 lag der Wert für die Hochschule Bremen bereits bei 21 Prozent, der Bundesdurchschnitt hingegen bei 15 Prozent.

Die aus Bundes- und Landesmitteln geförderten Professuren wurden im September 2009 (Prof. Dr.-Ing. Uta Bohnebeck, Fakultät 4 Elektrotechnik und Informatik, Lehrgebiet "Praktische Informatik"), im Februar 2010 (Prof. Dipl.-Ing. Petra-Maria Clarke, Fakultät 2 Architektur, Bau, Umwelt, Lehrgebiet "Baukonstruktion") und im April 2010 (Prof. Dr. Gabriele Schäfer, Fakultät 3 Gesellschaftswissenschaften, Lehrgebiet "Psychologie in der sozialen Arbeit") besetzt. Die Anzahl der aus dem Professorinnenprogramm geförderten Berufungen wurde seitens des Bundes auf drei Stellen je Hochschule begrenzt. Wesentliches Auswahl- und Entscheidungskriterium war das jeweilige Gleichstellungskonzept.

In der Sitzung der Bund-Länder-Kommission (BLK) am 19. November 2007 einigten sich Bund und Länder auf ein Programm, das in den folgenden fünf Jahren 200 neue Stellen für Professorinnen an den deutschen Hochschulen schaffen soll. Dafür stellt das BMBF insgesamt 75 Millionen Euro zur Verfügung, die Länder beteiligen sich anteilig an dem Gesamtvolumen in Höhe von 150 Millionen Euro. Universitäten, Fachhochschulen und künstlerische Hochschulen sollen auf der Grundlage einer positiven Begutachtung ihres Gleichstellungskonzeptes die Möglichkeit erhalten, bis zu drei Berufungen von Frauen auf unbefristete W2- und W3-Professuren für fünf Jahre mit einem Betrag von bis zu 150.000,- Euro pro Jahr finanziert zu bekommen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.