"Biomimetic Fibre Composites"-Workshop: Experten aus Europa für Bionische Faserverbundwerkstoffe treffen sich Ende August in Bremen

(PresseBox) (Bremen, ) Die Natur dient seit vielen Jahren als Vorbild zur Optimierung von Werkstoffen. Moderne Faserverbundwerkstoffe orientieren sich beispielsweise in vielerlei Hinsicht an natürlichen Strukturen wie zum Beispiel an Holz. Dennoch scheint eine Verknüpfung zwischen der Bionik und der Faserverbundwerkstoffforschung noch in den Anfängen zu stecken. An der Hochschule Bremen widmet sich bereits die Arbeitsgruppe "Biologische Werkstoffe" diesem Thema. Ein Workshop, organisiert von der Fachrichtung Bionik an der Hochschule Bremen, soll jetzt eine noch stärkere internationale Verknüpfung zwischen Bionik und Faserverbundwerkstoffen herstellen

Auf dem Expertentreffen am 30. und 31. August im Gästehaus auf dem Teerhof wird eine kleinere Gruppe international renommierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Belgien, England, Dänemark, Schweden, Finnland und Deutschland zwei Tage lang über die Zukunft der Bionischen Faserverbundwerkstoffe diskutieren. Vorbereitet wurde der nicht-öffentliche Workshop von Prof. Dr. Jörg Müssig, Professor für Biologische Werkstoffe, und Nina Graupner.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer