20. Januar, 8:30 Uhr: "Leadership in den Gesundheitsberufen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten"

17. ISPG-Infotag an der Hochschule Bremen

(PresseBox) (Bremen, ) "Leadership in den Gesundheitsberufen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten" - unter diesem Thema steht der 17. ISPG-Infotag an der Hochschule Bremen. Studierende des 5. Semesters des Internationalen Studiengangs Pflege- und Gesundheitsmanagement (ISPG) laden Fachöffentlichkeit und am Thema Interessierte am Freitag, dem 20. Januar 2012, zu einer ganztägigen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ein. Beginn ist um 8:30 Uhr; Veranstaltungsort: Neustadtswall 30, 28199 Bremen, M-Gebäude (Altbau), Raum M 26a/b. Der Eintritt ist frei. Die Schirmherrschaft über dem ISPG-Infotag liegt bei der Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen. Unterstützt wird die Veranstaltung von folgenden Einrichtungen: DKV-Residenz in der Contrescarpe, Ambulanter Hauspflegeverbund Bremen (AHB), Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), AWO, Bremer Heimstiftung, Kreiskrankenhaus Osterholz, PflegeImpulse, Egestorff-Stiftung, Innere Mission, Bremer Heinstiftung, St. Joseph Stift, Diakonissenkrankenhaus und die Stiftung Friedehorst.

Auf dem ISPG-Infotag wollen die Veranstalter das Thema Führungspositionen in Gesundheitsberufen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Welche besonderen Qualifikationen werden vorausgesetzt? Gibt es "das gewisse Etwas", das eine gute Führungskraft auszeichnet? Oder wie lassen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig an Unternehmen binden?

Eröffnet wird die Veranstaltung von Dr. Karl Bronke, Abteilungsleiter im Sozialressort, und Prof. Dr. Martina Roes, Fakultät Gesellschaftswissenschaften an der Hochschule Bremen. Es folgen sechs Fachvorträge sowie eine Podiumsdiskussion. Ende der Veranstaltung wird gegen 15:30 Uhr sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.