2. November, 11 bis 16 Uhr: DAAD-Workshop über Auswahl- und Zulassungsverfahren für ausländische Studierende

(PresseBox) (Bremen, ) Die Auswahl qualifizierter ausländischer Studierender ist für jede deutsche Hochschule eine große Herausforderung. Geeignete und verlässliche Verfahren und Instrumentarien sind deshalb gefragt. "Test für Ausländische Studierende", kurz: TestAS, ist ein zentraler, standardisierter Studierfähigkeitstest, der im Rahmen eines Workshops am 2. November, 11 bis 16 Uhr, im Haus der Wissenschaft vorgestellt werden soll. Titel der Veranstaltung: "Der Studierfähigkeitstest TestAS: Instrument zur passgenauen Gewinnung von internationalen Studierenden für Ihre Hochschule". Eingeladen hat der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) in Zusammenarbeit mit der Hochschule Bremen. Angesprochen sind Dekaninnen und Dekane, Dezernentinnen und Dezernenten für Studium und Lehre sowie die Leiterinnen und Leiter der Arbeitsbereiche für Ausländerzulassung der Hochschulen in Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. Die Veranstaltung ist Teil einer Workshopreihe, die in Berlin, Mainz und Mannheim ihren Anfang nahm.

Auf dem Workshop werden das TestAS-Verfahren, die Konzeption und die rechtliche Verankerung vorgestellt. Eine Diskussion und die Klärung offener Fragen runden die Veranstaltung am Nachmittag ab. Der TestAS wurde im Auftrag des DAAD von ITB Consulting, Bonn, und TestDaF-Institut, Hagen, entwickelt. Den eingeladenen Entscheidungsträgerinnen und -trägern soll das Verfahren vorgestellt werden, um nach Möglichkeit weitere Hochschulen für die Teilnahme an TestAS zu gewinnen. Die Entwicklung des Testverfahrens wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.