15. Oktober, 14 Uhr: Podiumsdiskussion zur Bologna-Reform im Haus der Wissenschaft

(PresseBox) (Bremen, ) Jan-Martin Wiarda, Hochschulredakteur der Wochenzeitung "Die Zeit", wird am 15. Oktober eine Podiumsdiskussion zum Thema "Der Bachelor - zeitgemäße Berufsqualifikation oder Schmalspurstudium?" moderieren. Studierende des Internationalen Studiengangs Politikmanagement an der Hochschule Bremen haben diese Veranstaltung organisiert, die um 14 Uhr im Bremer Haus der Wissenschaft (Sandstraße 4/5) beginnt.

Der DAAD-Bologna-Experte Prof. Volker Gehmlich (Fachhochschule Osnabrück) wird das Impulsreferat halten. Weitere Experten wie Prof. Dr. Müller Christ (Konrektor für Lehre und Studium der Universität Bremen), Rainer Camphausen (ehemaliger Geschäftsführer von Masterfoods Deutschland), Karlheinz Heidemeyer (Mitglied der Geschäftsführung der IHK Bremen) sowie Prof. Dr. Beatrice Dernbach (Professorin der Hochschule Bremen und Bologna-Expertin beim DAAD). Die Uni-Absolventin Stephanie Dehne und der Hochschul-Absolvent Dirk Schacher werden nach ihren Statements ausführlich über das Thema diskutieren.

Fokussiert ist die öffentliche Veranstaltung vor allem auf die Chancen von Absolventinnen und Absolventen gesellschaftswissenschaftlicher Studiengänge im Arbeitsmarkt. Sie richtet sich an Studierende selbst sowie an Akteure und Interessierte im Bereich der Bildungspolitik und des Bologna-Prozesses. Die Frage, inwiefern der Bachelor von den Arbeitgebern akzeptiert wird und inwieweit der Spagat zwischen dem Humboltd'schen Bildungsideal und neu zu schaffender "Employability" gelungen ist, stehen im Zentrum der Betrachtungen.

Pünktlich zum Jahr 2010 - und damit zum Ende der Frist, die sich die europäischen Bildungsminister zur Umsetzung der Reform gesetzt haben - versuchen sich die Diskutanten an einer Zwischenbilanz des 1999 begonnenen Prozesses.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.