Money, Money, Money - HIS-Nutzertagung in Oberhof

Zur HIS-Nutzertagung "Effizientes Ressourcenmanagement und aussagefähige Business Intelligence mit HIS" (HISinOne, FSV, COB, BAU)

(PresseBox) (Hannover, ) Rund 370 Teilnehmer verfolgten vom 8. bis 10. November im thüringischen Oberhof Vorträge zum Ressourcen-Management an Hochschulen. HISinOne als Verkörperung der Idee einer modernen, webbasierten Hochschul-Management-Software stand dabei im Mittelpunkt.

Der Titel lässt es ahnen: Auf der vergangenen Nutzertagung drehte sich alles um effizientes Ressourcen-Management und aussagefähige Business Intelligence mit HIS. Im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung im thüringischen Oberhof stand das HISinOne-Ressourcen-Management: Wie können Hochschulen reibungslos von den heute eingesetzten Systemen aus auf HISinOne umsteigen? Welche Funktionen sind mit der kürzlich freigegebenen Version HISinOne 2.0 einsatzbereit? Welche Konfigurationsmöglichkeiten bietet HISinOne, um alle rechtlichen und fachlichen Besonderheiten des Hochschulrechnungswesens abzudecken?

Vorträge zu Themen wie Finanzbuchhaltung, Personalmanagement oder Berichtswesen in HISinOne wurden ergänzt um Details zu technischen und fachlichen Hintergründen sowie um Berichte aus der Praxis bei der HIS GmbH und den Hochschulen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HIS GmbH widmeten sich den Fragen der Hochschulvertreter wie immer nicht nur während der Vorträge, sondern auch in zahlreichen offenen Sprechstunden und bei Kaffee und Kuchen in den Pausen. Durch diese rege Zusammenarbeit und intensive Kommunikation bleibt HIS nah an den Hochschulen und kann so auch im Ressourcen-Management auf die besonderen Ansprüche und Bedürfnisse der heterogenen Hochschullandschaft eingehen.

Dr. Sven Gutow, stellvertretender Leiter der HIS-Hochschul-IT: "Das rege Interesse an der Nutzertagung und die durchweg konstruktiven Anregungen und Diskussionen mit den Teilnehmern zeigen uns, dass wir mit unserem Angebot zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Themen angesprochen haben und mit HISinOne auch im Ressourcen-Management auf einem zukunftsgerichteten Weg zu einer integrierten Gesamtlösung für ein modernes Hochschul-Management sind."

"HISinOne ist nicht einfach eine Software, sondern die Codierung einer Idee", so der Geschäftsführer der HIS GmbH, Prof. Dr. Martin Leitner, in seiner Rede zum Auftakt der Nutzertagung. Diese Idee, so Leitner weiter, umfasst auch HISinOne als Teil des weltweiten Internets - inklusive der dahinterstehenden Verfügbarkeit von jedem Ort und zu jeder Zeit.

Um mit HISinOne europaweit die technologisch modernste und funktional anspruchsvollste Hochschule-Management-Software zu etablieren und gleichzeitig die wirtschaftlichste Lösung anzubieten, setzt die HIS GmbH auf die Idee "Open-Source": Vernetzung mit Hochschulen und Unternehmen, gemeinsames Entwickeln neuer Lösungen mit offenen Standards, institutionelle Förderung einer öffentlichen Software. Durch Schnittstellen und Integration verbindet sich HISinOne darüber hinaus mit etablierten Software-Lösungen, z. B. E-Learning-Tools, und wird so zum "Orchesterinstrument" im Vielklang der Hochschul-Software.

Nicht zuletzt betonte Leitner die Idee von HISinOne als Kompass, der nicht nur die Studierenden durch die gewachsenen Ansprüche an IT-Lösungen im Hochschulalltag leitet. Vielmehr sorge ein ausgefeiltes Berichtswesen auch für Orientierung im Hochschulmanagement, etwa durch aussagefähige Kennzahlen, die die Wahrscheinlichkeit eines Studienabbruchs unter bestimmten Bedingungen prognostizieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.