INTERGEO 2009: Nachhaltig nutzen, früh warnen, Risiken managen

Kongress erörtert Herausforderungen und Lösungsansätze / Attraktive Frühbuchertarife für Kongressteilnehmer noch bis 7. August

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Der diesjährige Kongress der INTERGEO begegnet den gesellschaftlichen Herausforderungen unter dem Motto "Wissen und Handeln für die Erde". Die rund 1.300 Experten des Kongresses widmen sich auf der weltweit größten und bedeutendsten Kongressmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement Schlüsselthemen wie Energie, Klima, Umweltinformation, zudem Frühwarnsystemen und dem Risiko- und Disastermanagement. Vom 22. bis 24. September 2009 stellen sich die Fachleute in der Messe Karlsruhe die Frage "Immobilienwirtschaft in der Finanzkrise?" Nicht zuletzt während des parallel stattfindenden 57. Deutschen Kartographentags studieren deutsche und internationale Gäste die neuesten Technologien. Geoinformationssysteme (GIS), Laserscanning oder Geoinformatik bieten reichlich Gesprächsstoff.

Der Kongress ist mit seinen Lösungen aus Forschung und Praxis jährlich Bestandsaufnahme und Zukunftsblick zugleich. Bei Anmeldung bis zum 7. August können sich alle Interessenten über www.intergeo.de noch die günstigen Kongress-Frühbuchertarife sichern.

Die Ziele und Möglichkeiten, die die moderne Erdbeobachtung mit sich bringt, stehen etwa am Abschlusstag im Fokus. Erdmessung, Fernerkundung und Satellitentechnik sind ebenso viel beachtet wie die notwendige Zusammenarbeit über Grenzen hinweg. Die deutsch-französische-schweizerische Kooperation besetzt ein eigenes Themenfeld. "Das Kongressprogramm ist hoch aktuell und ist so vielschichtig wie die Branche selbst", sagt Dr. Karl-Friedrich Thöne, Präsident des Veranstalters DVW - Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. "Einschließlich der vertiefenden Diskussionen bei der Geodätischen Woche oder der Präsentationen im INTERGEO-Forum, wo Aussteller die Brücke zwischen Messe und Kongress schlagen, ist die INTERGEO einmal mehr der wichtige Impulsgeber", so Thöne.

Die europaweite Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie, die Geodateninfrastruktur in Deutschland und Baden-Württemberg beleuchten die Kongressteilnehmer beispielsweise am zweiten Tag. Dass es "Hinter'm Horizont weiter geht" weiß Dr. Hartmut J. Streuff, Ministerialrat im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, und informiert über Europas Pläne nach INSPIRE. Tief im Bereich Energie, Klima und Umweltinformation befindet sich Christoph Konrad vom Europäischen Institut für Energieforschung, indem er zukünftige Möglichkeiten der effizienten Energieerzeugung in den Mittelpunkt stellt. Anhand der Sachgebiete Geothermie, Biomasse, Photovoltaik und

Heizungsinstallationen stellt Konrad dar, wie räumliche Analysemethoden und moderne web-basierte Geoinformationssysteme eingesetzt werden, um die CO2-Reduzierung zu erreichen, die das Bundeskabinett 2007 (Meseberger 8-Punkteplan) beschloss. Ausgehend vom CO2-Ausstoß von 1990 sollen 40 Prozent bis 2020 eingespart werden.

Neben innovativen Methoden für das Monitoring unseres Planeten oder der neuen Ära, die die Satelliten TerraSAR-X und TanDEM-X bei der hochauflösenden Radar-Fernerkundung versprechen, findet am Abschlusstag die Preisverleihung der GIS-Projekte an Schulen in Baden-Württemberg statt. Für die Teilnehmer bestens abgerundet werden die drei Kongresstage in der Messe Karlsruhe durch Fachexkursionen und ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm.

Die INTERGEO 2009 findet vom 22. bis 24. September 2009 in Karlsruhe statt. Weitere Informationen unter www.intergeo.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.