Bauen für den Anlagenbau - Transparenz und Kommunikation als Erfolgsgaranten für das Bauprojekt

Das zweite Düsseldorfer Bausymposium thematisierte die Schnittstelle zwischen Bau und Anlagenbau / Nächste Veranstaltung in der Reihe für Januar 2010 geplant

(PresseBox) (München, ) Nunmehr zum zweiten Mal wurde das Düsseldorfer Bausymposium durchgeführt. Thomas Hofbauer von Hill International und Dr. Thomas Senff von MKRG haben es geschafft, hochkarätige Referenten rund um das Thema "Bau und Anlagenbau, Schnittstellen und Konflikte" für die Veranstaltung zu gewinnen. Die zum Teil kontrovers geführten Diskussionen zeigten, wie wenig Vertrauen Anlagenbaufirmen der Bauindustrie entgegenbringen. Gleichzeitig fühlen sich die Bauunternehmen oft übervorteilt und leiden unter der regelmäßig ungenügenden und verspäteten Planung der Auftraggeber.

Vorträge und Diskussion als Erfolgsgaranten der Veranstaltung

Ian Smith, der lange Jahre für Siemens Energy als leitender Contract- und Claim Manager tätig war, zeigte Defizite der Bauunternehmen bei der Durchführung der Baumaßnahme auf und beklagte das häufig sehr aggressive Claimverhalten der Bauunternehmen. Dr. Ludger Hasenauer, Leiter Contract Management bei Hochtief, wies auf Fehler der Projektbeteiligten hin, die häufig zu erheblichen Problemen während der Baumaßnahme führen. Gleichzeitig stellte er die Möglichkeiten der konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer vor, die im Wesentlichen auf angloamerikanische Projekt- und Vertragsstrukturen zurückgehen.

Dr. Senff wies in seinem Vortrag auf die Fallstricke komplexer Anlagenbauprojekte hin und stellte am Beispiel der höheren Gewalt dar, wie unterschiedliche Sichtweisen im Hinblick auf den Vertrag zu erheblichen Problemen und immensen Schäden führen können. Ebenfalls auf den unterschiedlichen Erfahrungshorizont von Bau und Anlagenbau zielte der Vortrag von Thomas Hofbauer ab. Er machte deutlich, wie man durch Visualisierung von technischen und baubetrieblichen Sachverhalten mittels Videoanimationen Verständnis bei dem Vertragspartner erzielen kann, um so eine Einigung von strittigen Forderungen zu erreichen.

Dirk Sistenich von Hill International veranschaulichte, wie man durch klar strukturierte Geschäftsprozesse das Thema "Claim- und Contract Management" in den Griff bekommt, um die "Zufälligkeit" in der Bearbeitung von Leistungsänderungen und Störungen zu reduzieren, damit so der Projekt- und Geschäftserfolg der beteiligten Unternehmen nicht gefährdet wird.

"Es wurde wieder deutlich, wie wichtig es ist, die jeweils andere Seite zu verstehen. Nur so kann man seine Position nachvollziehbar darstellen und letztendlich durchsetzen" fasst Thomas Hofbauer zusammen. "Besonders das Konzept der Rede und Gegenrede hat sich für die Veranstaltung als richtig erwiesen" ergänzt Dr. Senff. "In den Diskussionen wurde schnell klar, wo die Probleme sind und wie Lösungsansätze aussehen können."

3. Düsseldorfer Bausymposium bereits in Planung

Zuversichtlich blicken die Veranstalter Hofbauer und Senff auf das für Januar 2010 geplante dritte Düsseldorfer Bausymposium. Hierfür konnten sie schon hochklassige Referenten zum Thema "Außergerichtliche Streitbeilegung mit Blick auf Mediation und Adjudication" gewinnen.

Über Mütze Korsch (MKRG)

MKRG ist eine Full Service Kanzlei auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts. Von den Standorten Düsseldorf und Köln betreuen derzeit 28 Rechtsanwälte - davon 16 Partner - nationale und internationale Mandanten und Mandate. Seit Jahren berät der Partner Dr. Thomas Senff für den Fachbereich Bau- und Immobilienrecht von MKRG inländische und ausländische Investoren, Bauunternehmen sowie Architekten und Ingenieure. MKRG gehört zu den höchst gelisteten Kanzleien der Ratingagentur Best Lawyers und hat 2009 von ACQ den Award als "Small Law Firm of the Year - Western Europe" erhalten.

Hill International (Deutschland) GmbH

Hill International ist mit derzeit rund 2300 Mitarbeitern und 80 Büros in Nord Amerika, England, Europa, Mittlerer Osten, Asien und Australien weltweit führend im Management von Construction Risks im Bau- und Anlagenbau.

Hill International in Deutschland mit Sitz in München und Düsseldorf unterstützt Kunden aus dem deutschsprachigen Raum bei Ihren Projekten im In- und Ausland. Ebenso profitieren internationale Kunden bei Ihren Projekten in der DACH-Region von Hill Internationals Projekt Management- und Construction Claim Services.

Kunden von Hill International sind Unternehmen aus den Branchen: Kraftwerks-/Anlagenbau, Hoch-Schlüsselfertig-/Tiefbau, Schiffsbau, Hafenbau, Werften, IT- und Telekommunikation, Öl- und Gasindustrie, Flughafenbau und erneuerbare Energien. sowie Versicherungen, Rechtsanwälte und Insolvenzverwalter. Sowohl familiengeführte und mittelständische Unternehmen als auch nationale und internationale Großkonzerne vertrauen auf Hill International. www.hillintl.com www.hillint.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.