Neues Rechenzentrums-Konzept von HP spart Millionen

Multi-Tier Hybrid Design senkt Kapital-, Betriebs- und Energiekosten

(PresseBox) (Böblingen, ) HP bietet ein neues Konzept zur Planung der Rechenzentrums-Infrastruktur, das die Effizienz im Rechenzentrum erhöht und die Kapitalkosten um 15 bis 25 Prozent senkt.(1) Unternehmen können ihre Rechenzentren nach Zonen mit unterschiedlicher Verfügbarkeit und somit unterschiedlichem Kostenaufwand aufbauen (Multi-Tier Hybrid Design). Dieses neue Angebot unterstützt HP-Kunden dabei, in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation kostenbewusst zu investieren, um für den Aufschwung vorbereitet zu sein.

Mit dem neuen Konzept wird das Rechenzentrums-Design an den Geschäftsprioritäten ausgerichtet. Auf diese Weise wird der Betrieb optimiert und die Energieeffizienz erhöht, was zu einem Einsparpotenzial in Höhe von mehreren Millionen Euro führt. Der Planungsansatz erleichtert den Aufbau von Rechenzentren der nächsten Generation mit neuen Technologien und Services.

Zonen berücksichtigen Verfügbarkeits-Grad

Nach der Standard-Klassifikation gibt es für Rechenzentren die Zonen Tier I bis IV, wobei die Tier IV den höchsten Anforderungen an Verfügbarkeit genügt.(2) Die meisten Unternehmen bauen das gesamte Rechenzentrum nach dem höchsten geforderten Verfügbarkeits-Grad auf, der eigentlich nur für die geschäftskritischen Prozesse erforderlich wäre. Dadurch entstehen Kosten für unnötig redundant ausgelegte Infrastruktur sowie Anlagen der Klima- und Elektroversorgung.

Das HP-Konzept basiert darauf, Rechenzentren nach unterschiedlichen Zonen zu strukturieren - jede Zone bietet die für bestimmte Geschäftsanwendungen erforderliche Verfügbarkeit. So wird überflüssige IT-Ausstattung vermieden, genauso wie redundante Stromversorgungs- und Kühlsysteme. Außerdem können Unternehmen mit diesem Modell die jeweiligen Zonen an sich ändernde technologische Anforderungen anpassen - über den gesamten Lebenszyklus des Rechenzentrums hinweg.

Die Planung eines Rechenzentrums nach unterschiedlichen Verfügbarkeits-Zonen beginnt mit einer Analyse und Priorisierung der Prozesse und Applikationen. Die Analyse zeigt auf, wo redundante Technologie und Infrastruktur für geschäftskritische Applikationen erforderlich sind. Danach lassen sich Applikationen mit ähnlichen Anforderungen in Rechenzentrums-Zonen zusammenfassen - mit dem jeweils erforderlichen Grad an Redundanz und Skalierbarkeit.

"Ein monolithisches Planungsmodell für Rechenzentren treibt die Bau- und Betriebskosten in die Höhe", sagt David J. Cappuccio, Vice President und Chief of Research bei Gartner. "Das an der Verfügbarkeit orientierte Planungsmodell hingegen senkt die Investitions- und Betriebskosten, weil es die Rechenzentrums-Infrastruktur den tatsächlichen Anforderungen anpasst."

Hohe Kostenersparnis

Mit einem Rechenzentrum, das die Tier II und IV kombiniert, kann ein Unternehmen im Vergleich zu einem Gebäude mit einer durchgehenden Tier IV mehrere Millionen Euro einsparen. Für ein Rechenzentrum mit circa 5.000 Quadratmetern, das in verschiedene Verfügbarkeits-Bereiche unterteilt ist, lassen sich die Baukosten um circa 24 Prozent senken, im Vergleich zu einem Rechenzentrum mit Tier IV-Verfügbarkeit. Das Werkzeug zur Kostenanalyse für das Multi-Tier-Konzept von HP(3) zeigt, wie Anpassungen in der Aufteilung von Rechenzentren nach Verfügbarkeit die Kapitalkosten beeinflussen.

"Mit dem Multi-Tier-Modell unterstützt HP das Gebäudemanagement und das IT-Personal dabei, den Betrieb zu optimieren und gleichzeitig die Kosten zu senken", ergänzt Peter Gross, Vice President Critical Facilities Services bei HP.

Der neue Service zur Rechenzentrumsplanung ist Teil der Critical Facilities Services von HP, die vom Unternehmen EYP Mission Critical Facilities durchgeführt werden. Weitere Informationen finden sich unter www.hp.com/go/eypmcf.

(1) Basiert auf dem Tool zur Kostenanalyse für das Multi-Tier-Konzept von HP: www.hp.com/go/eypmcf
(2)http://www.webopedia.com/...
(3)www.hp.com/go/eypmcf

Hewlett-Packard Deutschland GmbH

HP, das weltweit größte Technologie-Unternehmen, vereinfacht den Umgang mit Technologie für Privatpersonen und Unternehmen - mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst.

Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.