HP unterstützt die „Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen“ (ACHSE)

(PresseBox) (Böblingen, ) Die gemeinnützige Organisation erhält die HP Jahresspende in Höhe von 50.000 Euro

BÖBLINGEN, 20. Oktober 2005 Die Jahresspende der Hewlett-Packard GmbH in Höhe von 50.000 Euro geht in diesem Jahr an die „Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen“ (ACHSE). Uli Holdenried, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hewlett-Packard GmbH, übergab die Spende in Berlin an die Schirmherrin der ACHSE, Eva Luise Köhler, Ehefrau des Bundespräsidenten.

ACHSE ist ein Netzwerk von Patientenorganisationen von Kindern und erwachsenen Betroffenen mit chronischen seltenen Erkrankungen und ihren Angehörigen. „Die ACHSE möchte dazu beitragen, dass der Weg zur Diagnose verkürzt und die Forschung nach Therapien und Medikamenten vorangebracht wird“, erklärt Anne Kreiling, Vorsitzende der ACHSE.
Das Ziel von ACHSE ist es, den betroffenen Patienten, die sich oft sehr allein gelassen fühlen, eine Stimme in der Gesellschaft zu geben und die Selbsthilfe der Betroffenen zu stärken.

„In Übereinstimmung mit der HP Unternehmenszielsetzung möchten wir mit dieser Spende einen Beitrag zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung leisten“, betonte Uli Holdenried. „Die ACHSE ist eine vorbildliche Initiative, die wir gern unterstützen.“ Neben der Hilfe zur Selbsthilfe setzt sich die ACHSE dafür ein, dass die besonderen Probleme der Betroffenen besser berücksichtigt werden. „Wir hoffen sehr, dass mit Hilfe von Forschungsprojekten und neuen Therapieverfahren eine Verbesserung für die Betroffenen erreicht werden kann“, erklärte Holdenried.

Anstelle von Weihnachtsgeschenken an Geschäftspartner unterstützt HP in Deutschland mit der Jahresspende seit über 10 Jahren förderungswürdige Initiativen und Organisationen. Damit setzt HP um, was Bill Hewlett und Dave Packard in den Unternehmenszielen ausdrücklich festgeschrieben haben: „Wir wollen unsere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft in jedem Land und Gemeinwesen, in dem wir tätig sind, erfüllen, indem wir wirtschaftliche, kulturelle und soziale Beiträge leisten.“

Über ACHSE
Die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) wurde innerhalb der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe (BAG SELBSTHILFE) im Jahr 2003 gegründet. Ihr gehören 17 Patientenorganisationen, die über 100.000 direkt und indirekt Betroffene vertreten, an. Weitere 25 Organisationen wollen dem Verein im November beitreten. Zu den Seltenen Erkrankungen gehören zum Beispiel eine Reihe von Muskelkrankheiten, angeborene Stoffwechselkrankheiten wie Mukoviszidose und Mukopolysaccharidosen, Immunerkrankungen wie Lupus erythematodes und verschiedene Formen des Kleinwuchses. Die ACHSE hat sich zum Ziel gesetzt, über die Seltenen Erkrankungen zu informieren und die einzelnen Patientenorganisationen in ihrer Arbeit zu unterstützen. Sie vertritt darüber hinaus übergeordnete Interessen auf politischer Ebene, setzt sich für bessere Therapien ein und fördert die Forschung zu den Seltenen Erkrankungen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.achse-online.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.