Alle reden von Energieeinsparung - HERBOLD hat das passende Mühlenkonzept dafür

(PresseBox) (Meckesheim, ) Schneidmühlen sind Energiefresser - in einer Recyclinganlage fast immer das Gerät mit der höchsten installierten Antriebsleistung.

Zum Thema Energieeinsparung kann man heute viel in den Medien hören und lesen - daher liegt es nahe, ein besonderes Augenmerk auf diese Maschinen zu legen. HERBOLD hat mit den in USA patenierten zwangsbeschickten Schneidmühlen der Baureihe SB eine Erfolgsgeschichte geschrieben: 2 Jahre nach Markteinführung waren bereits 80 Anlagen ausgeliefert worden, und das Feedback der Kunden ist einhellig: Energieeinsparung von 30-50 % ist machbar, und das bedeutet im 3-Schicht-Betrieb bei einer 75 kw-Mahlanlage eine Einsparung von etwa TEURO 15 bis 25 jährlich !

Warum arbeiten diese Maschinen so energiesparend? Das Material wird im Einlauftrichter nicht sinnlos herumgewirbelt, sondern von den Stopfschnecken gezielt der Zerkleinerungszone zugeführt. Der sinnlose Energieeintrag zum Hochschleudern im Trichter entfällt, zumal er ja auch störend ist und Grund für das Herausfliegen von Mahlgutkörnern aus dem Einlauftrichter. Die Anzahl der Körner, die beim Vorbeilaufen des Rotor- am Statormesser geschnitten werden, ist statistisch gesehen deutlich höher - was nicht nur den spezifischen Durchsatz, sondern sich auch bemerkbar macht in reduziertem Feinanteil, geringerer Erwärmung des Mahlguts durch verkürzte Verweilzeit im Mahlraum.

Und es gibt weitere Vorteile:

- man hat einen Zwischenpuffer über den Schnecken, was die Auslastung vor Allem dann erhöht, wenn vor der Mühle ein Shredder steht, der einen oszillierenden Anpress-Stempel besitzt: dieser pulsiert nämlich beim Produktaustrag, und der Puffer vor der Mühle stellt sicher, dass auch beim Leerhub die Mühle ausgelastet bleibt.
- die Mühle kann kleiner dimensioniert werden: das heißt weniger Platzbedarf, die Verschleißteile sind billiger und schneller gewechselt

Besonders erfolgreich wird dieses Konzept eingesetzt beim Mahlen von Getränkeflaschen, dort oft unter Zugabe von Wasser damit die beim Zerkleinern entstehende Reibung gleich zum Lösen der Verschmutzung beim Zerkleinerungsprozess genutzt werden kann.

Die SB-Baureihe gibt es in 5 Baugrößen von 1 bis 12 t/h Durchsatzleistung (bei Sieb 12 mm), bei Antriebsleistungen von 45 bis 315 kw.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.