Technology Review über visuellen Geigerzähler

Kamera zeigt Radioaktivität

(PresseBox) (Hannover, ) Radioaktive Gammastrahlen in einem Videobild sichtbar machen - das kann eine neue Spezialkamera des japanischen Unternehmens Toshiba. Das transportable, knapp zehn Kilogramm schwere Gerät, das samt Anzeigemodul in einen Koffer passt, findet Strahlungs-Hotspots in kürzester Zeit, schreibt das Magazin Technology Review [2] in seiner aktuellen Februar-Ausgabe. Mit einem herkömmlichen Strahlendetektor hingegen sind Strahlungs-Hotspots nur mühsam aufzuspüren.

Für die Untersuchung richtet man die Kamera auf den zu messenden Bereich, der Strahlensensor ermittelt die Hotspots, also stark belastete Areale in einem sonst wenig belasteten Bereich. Ein Signalprozessor rechnet die Messwerte in farbige Flächen um: Blau bedeutet leichte, rot starke Strahlung. Die Flächen werden dann geometrisch genau über das Live-Bild der Kamera gelegt. Neben dem Auffinden von Hotspots dient die Kamera auch zur Kontrolle von Dekontaminierungsmaßnahmen.

Als stationäre Variante wurde die Technik bereits in Fukushima eingesetzt.

[2] http://www.technology-review.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.