Technology Review über ein Display für Sehbehinderte

Computerbildschirm für Blinde

(PresseBox) (Hannover, ) Exakt 7200 bewegliche Stifte auf einem DIN A4 großen Tastfeld ermöglichen es Sehbehinderten, am Computer zu arbeiten. Mit dem im Rahmen des Forschungsprojektes "Hyperbraille" entwickelten Schirm können sie Computertexte lesen, Grafiken oder Webseiten erfühlen und den Rechner steuern, schreibt das Magazin Technology Review (http://www.technology-review.de) in der aktuellen Ausgabe 7/09.

Mit einem USB-Stecker lässt sich der Tastschirm an den Computer anschließen. Eine Software rechnet die "normalen" Bildschirminhalte in elektrische Signale um, die dafür sorgen, dass die entsprechenden Stifte angehoben werden. Deren Oberfläche ist mit berührungsempfindichen Sensoren ausgestattet. So ersetzt ein schnelles Auftippen einen Mausklick bei der Auswahl von Inhalten.

Bis 2010 soll das System mit Windows-Anwendungen kompatibel sein. Webseiten können vorerst nur dargestellt werden, wenn sie auf wesentliche Bestandteile reduziert sind. Öffnet man eine Seite, erscheint ein Überblick, der thematisch in Rechtecke unterteilt ist. Tippt der Nutzer ein Rechteck an, liest der Computer den Inhalt vor. Durch weiteres Berühren des Rechtecks kann er Details aufrufen und wählen, ob er einen Text vorgelesen haben möchte oder ob dieser in Brailleschrift dargestellt werden soll.

An dem vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekt beteiligen sich zehn Partner, darunter die Metec AG und mehrere Universitäten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.