E-Mail outsourcen

iX über externe Kommunikationsdienste

(PresseBox) (Hannover, ) Ausgelagerte Kommunikationsdienste als Alternative zum eigenen Mail-Server: Insbesondere Firmen, die ihren Administrator von der Verwaltung der Spam-Massen entlasten wollen, profitieren von externen Anbietern, schreibt das IT-Profimagazin iX [2] in seiner aktuellen Ausgabe 7/09.

E-Mail-Dienstleister konzentrieren sich in erster Linie auf die Spam-Abwehr und die vorschriftsmäßige Archivierung der restlichen Mails. Aber sie bieten auch die üblichen Vorteile eines Hosters, etwa ein klimatisiertes Rechenzentrum mit zugangsgeschützten Räumlichkeiten und guter Netzanbindung. Darüber hinaus realisieren Mail-Hoster mehr Ausfallsicherheit, als sich eine Firma üblicherweise leistet.

Kleinere Firmen, die keine Vorurteile gegen ausländische Anbieter hegen und bereit sind, feste Vorgaben und eingeblendete Werbung zu akzeptieren, können sich durchaus bei Google kostenlos mit professionellen Mail-Funktionen und einem wirksamen Spam-Filter ausstaffieren. "Das ist allemal besser, als sich einen eigenen, halbherzig zusammengestrickten, selten gewarteten und entsprechend unsicheren Mailserver hinzustellen", rät iX-Redakteur Bert Ungerer. "Einige Anbieter ermöglichen einen kostenlosen Testbetrieb, meist für einen Monat. Auf diese Weise kann man die verschiedenen Systeme miteinander vergleichen, ohne gleich mehrere Accounts erwerben zu müssen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.