Auch in Weiterstadt gibt es jetzt Erdgas fürs Auto

HSE und ENTEGA eröffnen neue Tankstelle

(PresseBox) (WEITERSTADT, ) Die HEAG Südhessische Energie AG (HSE) hat mit einer Investition von rund 250.000 Euro eine Tankstelle im südhessischen Weiterstadt an ihr Erdgasnetz angeschlossen. "Das Tankstellennetz für umweltschonende Erdgas-Fahrzeuge im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus wird um einen zentralen Knotenpunkt erweitert", sagte HSE-Bereichsleiter Dr. Henning Prüß bei der Eröffnung am Dienstag (10.). Die Nachfrage nach Erdgas für Kraftfahrzeuge sei ungebrochen groß. Geliefert wird das Erdgas von der HSE-Vertriebstochter ENTEGA. Betreiber der Tankstelle in der Weiterstädter Robert-Bosch-Straße 1, an der es auch Benzin und Diesel gibt, ist Shell.

Nachfrage steigt

Die vergleichsweise günstigeren Preise und ein stetig steigendes Umweltbewusstsein haben dazu beigetragen, dass die Nutzung des umweltschonenden Energieträgers Erdgas als Kraftstoff in Deutschland stark zugenommen hat. Die Zahl der mit Erdgas angetriebenen Autos steigt kontinuierlich - über 80.000 zugelassene Pkws sind in Deutschland bereits mit Erdgas unterwegs. Eine Zahl, die sich schnell weiter erhöhen wird: Experten rechnen damit, dass Erdgasautos bis zum Jahr 2020 in Deutschland einen Marktanteil von rund vier Prozent erreichen werden.

Mittlerweile gibt es rund 800 Erdgastankstellen in Deutschland. In der Frankfurter Straße in Darmstadt bieten HSE und ENTEGA bereits seit 1997 Erdgas für Kraftfahrzeuge an. Seit 2006 ist Pfungstadt ebenfalls Teil des Erdgastankstellennetzes. Die Nachfrage nach Erdgas ist dort deutlich gestiegen. ENTEGA verkaufte an beiden öffentlichen Tankstellen sowie an der Betriebstankstelle im vergangenen Jahr zusammen rund 400.000 Kilogramm Erdgas. Das sind 39 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahr.

Umweltaspekte im Vordergrund

Der Ausstoß von Schwefeldioxid-, Ruß- und anderen Partikeln wird beim Einsatz des Kraftstoffs Erdgas nahezu vollständig vermieden und auch der Ausstoß von Kohlenmonoxid und Kohlendioxid ist deutlich geringer. "Der Grund für die neue Tankstelle in Weiterstadt sind für die HSE daher nicht nur wirtschaftliche, sondern vor allem auch ökologische Beweggründe, da der Emissionsausstoß bei erdgasbetriebenen Fahrzeugen deutlich geringer ist", so Dr. Henning Prüß bei der Einweihung.

Erdgasfahrzeuge zeichnen sich durch ihre hohe Wirtschaftlichkeit aus. Der geringfügig höhere Anschaffungspreis rechnet sich schon nach zwei bis drei Jahren, denn Erdgas ist noch bis 2020 steuerbegünstigt. Erdgas ist zudem als Kraftstoff um rund 50 Prozent günstiger als Benzin und etwa 30 Prozent preiswerter als Diesel. Ein Kilogramm Erdgas entspricht circa 1,5 Liter Benzin und rund 1,3 Liter Diesel.

ENTEGA fördert Umsteiger

"Entega fördert daher die Neuanschaffung eines Fahrzeugs mit Erdgasantrieb oder die Umrüstung eines Gebrauchtwagens mit einem Tankgutschein in Höhe von 500 Euro", so ENTEGA-Geschäftsführer Karl-Heinz Koch. Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen nach eigenen Angaben 118 Erdgasfahrzeuge im Vertriebsgebiet gefördert.

Auch beim eigenen Fuhrpark setzt der HSE-Konzern auf Erdgas: Von insgesamt 770 Fahrzeugen fährt rund ein Viertel mit Erdgas. Auch 2009 sollen weitere Erdgasfahrzeuge angeschafft werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.