HdT-Fachveranstaltung "Verbindungselemente für Windenergieanlagen" in Essen

Verbindungselemente für WEA: Drum prüfe, was sich lange bindet

(PresseBox) (Essen, ) Zahlreiche große Bauteile von Windenergieanlagen werden von Schrauben- und Flanschverbindungen zuverlässig zusammengehalten - hoffentlich, ist man geneigt zu sagen! In der Praxis sieht das leider nicht immer so aus. Die Folge: Gefahr für Mensch und Maschine. Das Problem besteht darin, dass das Knowhow zwar vorhanden ist aber auch entsprechend vor Ort angewendet werden muss. Beil teilweise schwierigen Bedingungen gelingt das nicht immer.

Damit die Hoffnung nicht trügt, stehen die Belastungen von Schrauben und Flanschverbindungen während des Betriebs und bei Anlagenstillständen im Mittelpunkt des eintägigen Seminars "Verbindungselemente für Windenergieanlagen" unter der Leitung von Dipl.-Ing. Peter Bollmann, Technische Beratung, Hamburg. Das praxisbezogen ausgerichtete Seminar wendet sich an Ingenieure, Techniker von Anlagen- und Komponenten- und Bauteilherstellern, Wartungsunternehmen, Werkzeugherstellern, Betreibern, Versicherungen und Sachverständige. Es findet am 27. Oktober 2010 im Haus der Technik in Essen statt.

Die Themen reichen von der "Bemessung und Konstruktion von Schraubenverbindungen" über "Anzugwerkzeuge von Flanschverbindungen" und "Schraubennachweise" bis zu "Flanschverbindungen von Rotorblättern". Wesentliche Schwerpunkte sind die aktuellen Normen und Zertifizierungsgrundlagen, Montage, Wartung und Instandhaltung sowie Werkzeuge und Vorspannsysteme.

Wie bei fast allen Veranstaltungen zum Thema Windenergie im Haus der Technik gilt auch hier: Zwei Mitarbeiter buchen für einen Preis.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte beim Haus der Technik e.V. im Internet unter www.windenergie-info.de oder http://www.hdt-essen.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.