+++ 808.138 Pressemeldungen +++ 33.641 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

HDT-Tagung "Moderne Abluftreinigungsverfahren" zeigt die Praxis der Best Verfügbaren Techniken (BVT) zur Abluftreinigung auf

Expertentreff im Haus der Technik am 15.-16. März 2016 für die Chemische und die Automotive-Industrie

(PresseBox) (Essen, ) Molekularsiebe und Plasmaanlagen ersetzen nachverbrennende und biologische Abluftreingungsverfahren. Gerade bei geringen VOC-Emissionen und Gerüchen stehen energiesparende ionisierend wirkende Prozesse im Fokus.

Anhand von Beispielen aus der industriellen Praxis werden Molekularsiebpuffer- und -aufkonzentrationssysteme, NTP- und UV- Anlagen sowie neue Verfahrenskombinationen vorgestellt.

Es wird gezeigt, wie Abluft über Blockheizkraftwerke zur Strom- und Wärmeversorgung genutzt wird, wie H2S oder Merkaptane auch bei niedrigen pH-Werten adsorbiert und VOC-Emissionen über Wäscher zurückgehalten werden.

Chemiker und Ingenieure zeigen die Praxis der Best Verfügbaren Techniken (BVT) zur Abluftreinigung für die Chemische und die Automotive-Industrie, ebenso wie für Produktionsanlagen der Gummi- und Kunststoffindustrie oder der Nahrungsmittelproduktion und in Bezug auf die Geruchsreduktion nach Kläranlagen sowie in der Druckindustrie.

Das Haus der Technik bietet die Tagung „Moderne Abluftreinigungsverfahren“ am 15.-15. März 2016 für die Chemische und die Automotive-Industrie an. 15 verschiedene Referenten beleuchten die Thematik Abgasreinigung aus unterschiedlicher Sichtweise, so wird z. B. Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Otto Carlowitz vom Institut für Umweltwissenschaften der TU Clausthal über Neue Entwicklungen zur absorptiven Aufkonzentration organisch beladener Schadgase berichten.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte auf Anfrage beim Haus der Technik, Tel. 0201/1803-344 (Frau Wiese), Fax 0201/1803-346, eMail: information@hdt-essen.de oder direkt hier: http://www.hdt-essen.de/...

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.