Gesunkene Anlagenpreise steigern Wirtschaftlichkeit von Windparks

(PresseBox) (Essen, ) Nach einer Analyse von Bloomberg New Energy Finance haben die durchschnittlichen Preise für Windenergieanlagen im Jahr 2011 einen neuen Tiefststand erreicht. Zudem seien moderne Windenergieanlagen der Analyse zufolge deutlich effizienter. Neueste Windparks könnten bei den Erzeugungskosten bereits mit Kohlekraftwerken konkurrieren, so die Einschätzung von Bloomberg. Grundlage der Wirtschaftlichkeit eines Windparks ist dabei der Energieertrag, der ins Netz eingespeist und vergütet wird. Für die Wirtschaftlichkeitsberechnung werden dazu die Faktoren Investitions- und Betriebskosten sowie Erlöse eingehend betrachtet. Der Bedarf an Know-how ist in diesem Bereich weiterhin groß, zumal die Berechnung für alle Beteiligten von großer Bedeutung ist.

Das Haus der Technik bietet gemeinsam mit der ForWind-Academy eine aktuelle Veranstaltung "Wirtschaftlichkeitsberechnungen von Windparks - Methoden, Finanzmodelle und Umsetzung" am 17.-18.4.2012 in Essen an. Ziel des Seminars ist es, an einem exemplarischen Finanzmodell die wichtigsten Ertrags- und Kostenpositionen für eine Wirtschaftlichkeitsberechnung von Windparks aufzuzeigen und diese in ein Finanzmodell zu integrieren.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmern lernen mit den relevanten Kennzahlen eigene Wirtschaftlichkeitsberechnungen zu erstellen und zu bewerten. Modellbeispiele aus der Praxis bieten anwendungsnahe Werte und ermöglichen den Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-344, E-Mail: information@hdt-essen.de oder im Internet unter http://www.hdt-essen.de/... sowie http://www.energiekalender.de/...

Die Seminare der ForWind-Academy und des Haus der Technik greifen die aktuellen Themen der On- und Offshore-Windenergie auf und verknüpfen Fragestellungen der beruflichen Praxis mit neuen Erkenntnissen aus Forschung und Entwicklung. Unsere Referenten verfügen über ausgewiesene Expertisen. Teilnehmer können deren Know-how im Rahmen der Seminare mit Windenergie-Themen aus Planung, Management und Technik sowie darüber hinaus durch den persönlichen Kontakt zum Experten-Netzwerk nutzen.

ForWind-Academy

Die ForWind-Academy ist ein Gemeinschaftsprojekt von ForWind, dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen, sowie der Overspeed GmbH & Co. KG.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über den Haus der Technik e.V.

Das Haus der Technik, eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte in Deutschland, hat sich auch als Know-how Transferstelle auch im Bereich der Windenergie etabliert. Jährlich besuchen über 17.000 Teilnehmer das Angebot des HDT. Alle Angebote finden Sie immer unter www.windenergie-info.de und www.hdt-essen.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer