Entscheidende Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung planen und durchführen

(PresseBox) (Berlin, Ernst-Reuter-Haus, ) Architekten, Ingenieure, technische und kaufmännische Mitarbeiter sind das Klientel, für das Haus der Technik am 9.-10.November in Berlin das aktuell brisante Thema konzipierte.

Die energetische Gebäudesanierung setzt mehr als nur eine neue Heizung, bessere Fenster und zusätzliche Wärmedämmung voraus. Vor der Sanierung sind umfangreiche Überlegungen erforderlich.

Welcher Zeithorizont für das Objekt ist überhaupt angedacht? Mit welchen Werkstoffen geht das am sinnvollsten? Welche Kosten entstehen dabei? Ab wann lohnt sich überhaupt eine Verbesserung und wann wird diese vom Gesetzgeber gefordert? Welche Bauteile sind besonders kritisch und schadensanfällig? Welches Risiko ist mit der Sanierung verbunden und wie kann man diesem begegnen?

Dieses Seminar versucht technische und kostenmäßige Zusammenhänge leicht verständlich zu vermitteln und dabei gleichzeitig die Vernetzung der Gewerke mit deren Besonderheiten zur Erstellung einer baulichen Einheit zu berücksichtigen. Schwerpunkt ist dabei der Wohnbau und die Gebäudehülle.

Details und Anmeldung finden Sie unter:http://www.hdt-essen.de/...

Information
Nähere Informationen finden Interessierte unter www.hdt-essen.de mit Suchstichwort "Gebäudesanierung"

Haus der Technik e.V.

Das 1927 in Essen gegründete Weiterbildungsinstitut Haus der Technik ist heute das älteste und eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Das Haus der Technik wird von einem gemeinnützigen Verein getragen und ist gleichzeitig ein Außeninstitut der RWTH Aachen sowie Kooperationspartner der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg- Essen und Münster.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.