Elektrische Supraleitung: eine ganz heiße Technik!

(PresseBox) (Essen, ) Bei nur 35 bis 138 Kelvin wirkt das Wort Hochtemperatur geradezu absurd. Bei Supraleitern führte die Entwicklung von Werkstoffen mit Sprungtemperaturen in diesem Hochtemperaturbereich jedoch direkt zum Physik-Nobelpreis. Zunehmend gewinnt diese Technologie auch in der Praxis an Interesse, denn mit flüssigem Stickstoff ist damit eine verhältnismäßig einfache und preiswerte Kühlung möglich. In der Energietechnik wurden eine Vielzahl von Prototypanwendungen für Kabel, Transformatoren, Energiespeicher, Strombegrenzer und rotierende Maschinen (Windkraftanlagen, Schiffsmotoren) bereits realisiert oder befinden sich in der Entwicklung, so dass bald erste kommerzielle Anwendungen absehbar sind.

Das Haus der Technik Seminar "Supraleitung - Grundlagen, Materialien und Eigenschaften, Leitertechnologie und Anwendungsbeispiele" am 23.-24.9.2010 in Karlsruhe unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Mathias Noe vom Forschungszentrum Karlsruhe vermittelt einen umfassenden Einblick in die Grundlagen und den Stand der Technik sowie die Trends der Leiterentwicklung und der Anwendung der Supraleitung. Kompetente Referenten aus F&E-Einrichtungen und der Industrie geben eine detaillierte Darstellung zu den wichtigsten technologischen und anwendungsspezifischen Aspekten. Das Seminar wendet sich an Hersteller und Anwender von Supraleitern.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte beim Haus der Technik e. V. unter Tel. 0201/1803-344 (Frau Ramzi ), Fax: 0201/1803-346 bzw. im Internet: http://www.hdt-essen.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.