Neuer Gehaltsreport: Fach- und Führungskräfte verdienen bis zu sieben Prozent mehr als im Vorjahr

(PresseBox) (Freiburg, ) Nach der großen Krise stehen die Zeichen in der Immobilienwirtschaft fast wieder auf Normalität. Die Zahlen vieler Großunternehmen zeigen eine deutliche Entspannung. Bei den Gehältern ist bereits jetzt ein starker Anstieg von bis zu sieben Prozent messbar. Das Fachmagazin "Immobilienwirtschaft" berichtet in seinem Novemberheft exklusiv über die wichtigsten Details einer aktuellen Branchenvergütungsstudie.

Für die Studie wurden in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Personalmarkt mehr als 4.000 Datensätze ausgewertet. Ein Ergebnis: Jeder zweite Personalverantwortliche der Branche will wieder einstellen. Des Weiteren zeigt sie, wie sich Fondsmanager, Geschäftsführer und Niederlassungsleiter unter den Führungskräften gehaltlich behaupten konnten. Auch über Gehalts- und Prämienentwicklungen in einzelnen Berufsgruppen der Branche gibt sie konkret Auskunft. Die durchweg ermittelten Zuwächse sind ein weiteres Zeichen fast wiedergekehrter Normalität.

Das umfangreiche Titelthema lesen Interessierte in der Novemberausgabe der "Immobilienwirtschaft" oder online unter http://www.immobilienwirtschaft.de. Die komplette Vergütungsstudie kann für 449 Euro direkt bei www.personalmarkt.de bestellt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.