+++ 817.077 Pressemeldungen +++ 33.863 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Podiumsrunde "Was nun, Herr Minister?" am 11. März in der Handwerkskammer

Superminister Nils Schmid (SPD) steht Handwerkern Rede und Antwort

(PresseBox) (Stuttgart, ) Nicht erst seit Einführung des Mindestlohns Anfang des Jahres haben Handwerker viele Fragen an die Politik. Am 11. März stellt sich bei der Veranstaltungsreihe "Was nun, Herr Minister?" der baden-württembergische Minister für Wirtschaft und Finanzen, Dr. Nils Schmid im Forum der Handwerkskammer Region Stuttgart den Fragen von vier Unternehmern. Die Qualifikation im Handwerk, das öffentliche Vergaberecht, der Wegfall der Meisterpflicht und der Bürokratieabbau sind weitere Schwerpunktthemen. Auf dem Podium diskutieren mit dem Minister Heike Renz vom Sanitär- und Elektrobetrieb Gebrüder Renz GmbH in Kirchberg/Murr, Thomas Wagner, Glasermeister aus Magstadt, Michael Weinmann, Geschäftsführer der Weinmann-Fliesen GmbH in Esslingen und Hans-Jürgen Zenn, Inhaber der Zenn Metallbau GbR in Schorndorf. Mit der Veranstaltung will die Handwerkskammer den direkten Dialog zwischen Betrieben und Politik ermöglichen, deshalb haben auch die Gäste an dem Abend die Möglichkeit, die Frage "Was nun, Herr Minister?" zu stellen. Schon beim Auftakt 2014 wurde in einer engagierten Diskussion mit Kultusminister Andreas Stoch das Thema "Berufsausbildung oder Akademikerschwemme" besprochen. Moderiert wird der Abend von SWR-Redakteur Peter Heilbrunner. Die öffentliche Veranstaltung beginnt im Forum der Stuttgarter Handwerkskammer, Heilbronner Straße 43, um 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Anmeldung und das Veranstaltungsprogramm stehen online unter www.hwk-stuttgart.de/...

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.