Großes Ferienprogramm des oberbayerischen Handwerks "Ferien-Werkstatt" für Schüler der Klassen 8 und 9

(PresseBox) (München, ) In den Sommerferien öffnen die Bildungszentren der Handwerkskammer sowie einige Münchner Innungen ihre Werkstätten zur Berufsorientierung. Die "Ferien-Werkstatt" bietet Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 und 9 aller Schularten die Möglichkeit, innerhalb von zwei Wochen in ca. fünf Handwerksberufe wie Maler, Schreiner, Elektroniker, Metallbauer oder Kraftfahrzeugmechatroniker hinein zu schnuppern. Am Ende erhalten die Jugendlichen für alle absolvierten Berufe ein Zertifikat. Die Ferien-Werkstatt findet vom 2. bis 13. August 2010 statt.

Angewiesen werden sie von erfahrenen Meisterinnen und Meistern, die über eine langjährige Erfahrung in der handwerklichen Ausbildung und im pädagogischen Umgang verfügen. Indem sie unterschiedliche Tätigkeiten kennenlernen, erhalten die Schülerinnen und Schüler Entscheidungshilfen für ihre bevorstehende Berufswahl. Sie lernen ihre Stärken und Schwächen kennen und können diese mit den Anforderungen der Berufsbilder abgleichen.

Die Ferien-Werkstatt findet an den Standorten Mühldorf/Altötting, München, Rosenheim, Traunstein und Weilheim statt. Weitere Informationen und die jeweiligen Ansprechpartner gibt es im Internet unter www.ferien-werkstatt.de. Dort kann man sich auch gleich online anmelden. Zwei Wochen Ferien-Werkstatt kosten 60 Euro pro Teilnehmer. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.