Implantologen auf den Zahn fühlen

Zahnärzte können auf Veranstaltungsreihe Kooperationen für 3D-Implantologie ausloten

(PresseBox) (München, ) Die Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik (GZFA) entwirft zusammen mit Nobel Biocare Deutschland und BFS health finance neue Netzwerkansätze. Ergebnis ist eine bundesweite Vortragsreihe, auf der erfahrene Implantologen vor interessierten Zahnärzten das navigierte Implantationsverfahren vorstellen. Zudem besteht die Chance, unverbindlich zu Kooperationen zum ärztlichen Partner vor Ort vorzufühlen.

"In unserem bundesweiten Netzwerk arbeiten äußerst erfahrene Implantologen und Funktionstherapeuten mit. Wir fühlen uns bereit, die erforderlichen Zuweiserstrukturen für höherwertige Implantatlösungen auch auf dieser Ebene auszubauen", freut sich Franz Weiß, Geschäftsführer der GZFA, über das gemeinsame Vorhaben.

Breite Unterstützung

Die BFS health finance, einer der führenden Spezialisten im Bereich privatärztlicher Abrechnung, unterstützt diese Vortragsreihe in großem Umfang. Tim Heitmann, Leiter Vertrieb und zuständig für Kooperationen der BFS health finance, sieht darin eine gelungene strategische Ergänzung zum Funktionstherapiekonzept der GZFA, zu der ebenfalls eine Veranstaltungsreihe anläuft.

Auch Nobel Biocare Deutschland, selbst mit starkem Fort- und Weiterbildungsprogramm präsent, steht dem Vorhaben unterstützend zur Seite. "Dieser Ansatz für höherwertige Implantatlösungen ist ganz auf der Linie unseres Qualitätsstandards", so Geschäftsführer Novica Savic.

Großes Interesse bei den Patienten

Genügend Anzeichen für den Erfolg sind da: Die Bundesbürger interessieren sich laut Mundgesundheitsstudie zunehmend für Implantate. Entsprechend verzeichnet die GZFA, die mit ihren Implantologen schon seit Jahren Informationsabende für Patienten anbietet, im Durchschnitt 50 Besucher je Vortrag bei bis zu 100 Veranstaltungen jährlich. Im Anschluss suchen jene häufig das direkte Gespräch mit den Referenten.

Nun gilt es für Zahnärzte als die ersten Ansprechpartner des Patienten, Implantologen in der Region zu wählen, die eine Zuweisung auch langfristig rechtfertigen. Erfahrene Implantologen wiederum, die sich mit zahlreichen Fortbildungen, teils auch per Master spezialisiert und mehrere tausend Implantate gesetzt haben, wollen den Kollegen Behandlungskonzepte darlegen.

GZFA GmbH, Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik

Die Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik (GZFA) mit Hauptsitz in München baut ein bundesweites interdisziplinäres Netzwerk mit Zahnärzten, Implantologen und anderen Fachärzten auf. Parallel betreibt sie unter www.gzfa.de ein Beratungsportal im Internet mit monatlich über 35.000 Zugriffen. Hier informiert sie umfassend zu Zahngesundheit. Spezielle CMD-Zentren (benannt nach Cranio Mandibuläre Dysfunktion) machen die Funktionstherapie zum Ausgangspunkt zahnmedizinischer Behandlung. Die GZFA bildet Zahnärzte im Duett mit Zahntechnikern zu Funktionstherapeuten aus, die nächsten Workshops finden Mitte März, im Juli und im Oktober 2009 statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.