+++ 816.532 Pressemeldungen +++ 33.839 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

GYMWATCH und GYM AESTHETICS starten Firmenkooperation

Der Darmstädter Fitness-Tracker Hersteller GYMWATCH startet eine Kooperation mit dem Stuttgarter Fitness-Modelabel GYM AESTHETICS

(PresseBox) (Darmstadt/Stuttgart, ) Die jungen deutschen Start-Up Unternehmen GYMWATCH und GYM AESTHETICS starten eine Kooperation, um Ihren Mitgliedern und Kunden Fitnessmode, Fitness-Tracker, Fitness Apps und Online Trainingsprogramme aus einer Hand anbieten zu können. Gemeinsam wollen Sie in der Lage sein, Größen wie Nike oder Under Armour in der Fitness-Nische zu ärgern.

Das Stuttgarter Modelabel GYM AESTHETICS mischt seit 2013 die Fitness-Mode auf. Mit Ihrer besonders für Fitnessstudiogänger designten Kleidung haben die Gründer und Geschäftsführer Aleksandar Duric und Philipp Deslandes einen Nerv getroffen. Spätestens seit der Fitness- und Bodybuilder-Messe Fibo in Köln im vergangenen Frühjahr sind die Gründer die Helden der Szene. Der GYM AESTHETICS Stand wurde von der Community gestürmt. Mehrere tausend GA-Fans wollten Selfies mit den GA-Athleten schießen und kauften den Laden leer.

Das Darmstädter Startup GYMWATCH erlangte im letzten Jahr Bekanntheit durch die Veröffentlichung des ersten patentgeschützten Fitness-Trackers, der Kraft und Bewegungen in sämtlichen Fitnessübungen – sei es an Geräten, Freihanteln oder Freestyle – erfassen kann. Im Vergleich zu bisherigen Fitness-Trackern zeichnet er den Bewegungsverlauf der Übungen auf, ermittelt wirkende Kräfte, Muskelbelastungen, Wiederholungen und erkennt fehlerhafte Übungsausführungen, damit persönliche Fitnessziele schnell erreicht werden. Alle Daten werden beim Training in Echtzeit per Bluetooth an die zugehörige Smartphone App gesendet. In der Online App können Trainingspläne erstellt, analysiert und mit dem Smartphone synchronisiert werden.

„Eine Kooperation zwischen GYMWATCH und GYM AESTHETICS war naheliegend, nicht nur wegen der ähnlichen Vornamen beider Unternehmen, sondern auch wegen ähnlicher Zielgruppen. Unseren Mitgliedern und Kunden ist gutes Aussehen und ein durchtrainierten Körper wichtig.“, erklärt Fabian Walke, Mitbegründer und Geschäftsführer von GYMWATCH. Für Aleksandar Duric, Mitbegründer und Geschäftsführer von GYM AESTHETICS, ist die internationale Ausrichtung von GYM AESTHETICS wichtig. „Langfristig möchten wir nicht nur im deutschsprachigen Raum sichtbar sein, sondern uns im nächsten Jahr auch auf dem US-amerikanischen Markt Sichtbarkeit verschaffen. Da GYMWATCH bereits mit Ihren Fitnessgadgets in den USA aktiv sind, ergeben sich hier sehr gute Synergien für beide Unternehmen.“

Dabei verfolgt die Kooperation, das übergeordnete Ziel die Big Player der Szene zu ärgern. „Under Armour kaufte in der Vergangenheit mehrere Fitness-Apps auf, um auch digitale Sportprodukte im Portfolio anbieten zu können. Nike wiederum hat bereits seit längerem Fitness Apps, welche insbesondere der Bewerbung Ihrer Kleidungslinien dienen.“, erklärt Fabian Walke. „Gemeinsam mit GYM AESTHETICS können auch wir eine Vielzahl an Fitnessprodukten direkt aus einer Hand bieten.“

Über GYM AESTHETICS

GYM AESTHETICS ist ein junges, dynamisches Fitnessmode-Label aus Stuttgart, welches im Juni 2013 durch die ehemaligen Bosch Ingenieure Aleksandar Duric und Philipp Deslandes gegründet wurde. Die Marke hat es in kurzer Zeit geschafft eine enorme Community in den sozialen Medien zu bilden und junge Menschen für den Fitness-und Bodybuilding Sport zu begeistern.

Die erste Kollektion war angelehnt an die kalifornische Gym-Mode der 1970er Jahre. Weite Stringer und kurze, Oberschenkel betonende Shorts wie sie Arnold Schwarzenegger trug. Heute hat GYM AESTHETICS ein deutlich breiteres Portfolio im Bereich Fitness Bekleidung zu bieten. In Zukunft soll dieses Portfolio weiter ausgebaut werden, und weitere Sportarten mit funktionaler Sportbekleidung bedient werden.

GYM AESTHETICS will zum einen motivieren und zum anderen den Nutzer einen echten Mehrwert bieten. Geprägt durch die beiden Gründer steht das Thema Technik im Vordergrund. Die spiegelt sich u.a. in den technische Schnitte und funktionale Stoffen der Produkte wieder.

Die Produkte von GYM AESTHETICS stehen für eine Symbiose aus Selbstvertrauen, Minimalismus, Kampfgeist und Motivation. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: www.gymaesthetics.de



 

Website Promotion

Über die GYMWATCH GmbH

Die GYMWATCH GmbH hat ihren Sitz in Darmstadt und entwickelt innovative Technologien im Bereich Fitnesstraining. Das Unternehmen wurde im August 2013 von dem Wirtschaftsinformatiker Thorsten Kruse und dem Sportwissenschaftler Fabian Walke gegründet. Als Ausgründung aus der Wissenschaft (TU-Darmstadt) war das Team in den Jahren 2012/2013 im Innovationsförderprogramm "EXIST" vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

GYMWATCH hat den ersten patentierten Fitnesstracker entwickelt, den GYMWATCH Sensor, der Kraft und Bewegungen in über 900 Fitnessübungen erfassen kann. Für seine innovativen Entwicklungen wurde das Team beim deutschen Gründerwettbewerb "IKT Innovativ" unter mehreren tausend Bewerbern vom Bundesminister für Wirtschaft und Technologie als Preisträger ausgezeichnet. Ebenso wurde der Sensor auf Europas größter Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit, für den FIBO Innovation Award 2014 nominiert. Ein weiterer besonderer Erfolg war für GYMWATCH eine internationale Crowdfunding-Kampagne, mit der über Vorbestellungen des Sensors innerhalb eines Zeitraums von 60 Tagen $164.445 USD eingenommen wurden.

Das Team setzt sich aus Hochschulabsolventen, Studenten und Doktoranden aus Sportinformatik, Elektrotechnik, Informatik, Betriebswirtschaft und Industrial-Design zusammen. GYMWATCH ist in mehrere Abschlussarbeiten und Promotionen an der Technischen Universität Darmstadt eingebunden. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens: www.gymwatch.com




Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.