ERP-System-Anbieter GWS und Bestandsoptimierer Remira vertiefen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit

(PresseBox) (Münster, ) Die Münsteraner WS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, einer der führenden IT-Dienstleister für den Handel in Deutschland, und die Bochumer Remira GmbH, einer der führenden Anbieter von IT-Lösungen für Absatzprognose, Bestandsoptimierung und Bedarfsplanung in Deutschland, arbeiten ab sofort noch enger zusammen. Eine jetzt geschlossene Kooperationsvereinbarung sieht die Schaffung einer Standardschnittstelle zwischen dem GWS ERP-System gevis und der Remira-Software LogoMate® vor. Im Fokus der Kooperation steht aber nicht nur die technische, sondern auch die vertriebliche Zusammenarbeit. Während die GWS über die Zusammenarbeit ihre jetzt schon vorhandene Expertise im Bereich Bestandsmanagement noch einmal erhöht, gewinnt die Remira GmbH einen wichtigen Vertriebspartner, besonders in den Bereichen Technischer Großhandel, Lebensmittel- und Baustoffhandel.

Die von der Remira GmbH angebotene Dispositionssoftware LogoMate® unterstützt umfassend den optimalen Bestellprozess. Durch die blitzschnelle Verknüpfung von Abverkaufszahlen der Vergangenheit, Prognosen für die Zukunft sowie von aktuellen Bestandszahlen erhalten Handelsunternehmen ideale Kennzahlen für die Bevorratung und Planung. Das Ergebnis sind optimal auf den individuellen Bedarf ausgerichtete Bestände. Thomas Sindermann, Geschäftsführer bei der Remira GmbH: „Mit LogoMate® wird die Beschaffung nachhaltig verbessert. Wir sorgen für eine Reduzierung der Bestände bei gleichzeitiger Steigerung der Verfügbarkeit bzw. der Lieferfähigkeit. Außerdem steigert die Automatisierung wichtiger Prozesse die Produktivität in Handels- und Industrieunternehmen.“ Zu den Kunden des Bochumer Unternehmens zählen namhafte Firmen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft.

Erweiterung der Expertise

Für die GWS bedeutet die Zusammenarbeit mit dem Bochumer IT-Dienstleister eine nochmalige Steigerung der eigenen Expertise und Angebotsbreite. „Zwar enthält“, so Georg Mersmann, Geschäftsführer der GWS, „unser ERP-System gevis auch heute schon wichtige Funktionen im Bereich der Bestandsplanung und der Absatzprognose, mit LogoMate® wird jedoch die Maximal-Stufe erreicht. Dies geht soweit, dass in die Bestandsprognose sogar Wetterdaten einfließen.“ Anwender, die gevis gemeinsam mit LogoMate® nutzen möchten, profitieren von einer Standardschnittstelle zwischen beiden Systemen. Der Datenaustausch und die daraus abgeleiteten Empfehlungen sind auf Knopfdruck verfügbar. Das gilt sogar auch dann, wenn über 50 Mio. Artikel-Standortkombinationen täglich verarbeitet werden müssen. Remira setzt hierbei seit über 20 Jahren auf die sogenannte In-Memory-Technologie und das eigens hierfür entwickelte Penta-Speed-Verfahren.

Große Markchancen

Sowohl die GWS als auch Remira sehen in der Zusammenarbeit große Chancen im Markt, zumal schon einige gemeinsame Kunden vorhanden sind. Zu diesen gehören zum Beispiel die Soennecken eG oder Borussia Dortmund. Udo Lorenz, Geschäftsführer der GWS: „Wir können im Markt einmal mehr unsere außergewöhnliche Kompetenz zeigen. Um die Kooperation bei den Kunden vorzustellen, sind Präsentationen auf Kundenveranstaltungen sowie gemeinsame Auftritte auf Messen und Kongresse geplant.“

Website Promotion

GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH

Die GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH wurde 1992 gegründet. Heute arbeiten über 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Münster, München, Nürnberg, Leonberg und Isernhagen. Als Microsoft GOLD CERTIFIED und mehrfach ausgezeichneter Dynamics ERP Partner hat die GWS sich auf innovative ERP-Systeme und Verbundlösungen für Handels- und Dienstleistungsunternehmen spezialisiert. Mehr als 1.200 Anwender setzen Pro-dukte der GWS ein. Sie gehören zu verbundorientierten Unternehmen sowohl aus dem gewerblichen als auch aus dem landwirtschaftlichen Bereich. Neben den Standardsoftware-Produkten und standardisierten Speziallösungen bietet die GWS Internet-Branchenportale und Internet-Shops an. Umfassende Beratungsleistungen und Schulungen runden das Dienstleistungsangebot ab. 2014 belief sich der Gruppenumsatz auf 45 Mio. Euro. Über die GWS Förder- und Be-teiligungsgesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme eG ist es Kunden möglich, Einfluss auf die Produktentwicklung zu nehmen. Die grundsolide Gesellschaf-terstruktur der GWS (Fiducia & GAD IT AG 68,9 %, GWS Förder-eG 25,1 % als Kundenbeteiligung sowie Minderheitsbeteiligungen der Zentralen, für die die GWS tätig ist) gewährleisten potentielle Sicherheit und fundierte Unterstützung im operativen Geschäft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.