Eurex und Wiener Börse kooperieren im Terminmarkt

Wiener Börse plant Umstellung des österreichischen Terminmarkts auf Eurex-System/ Einführung im März 2010 geplant

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die internationale Terminbörse Eurex und die Wiener Börse AG haben heute bekannt gegeben, dass sie eine technische Kooperation planen. Die Kooperation sieht vor, dass die Wiener Börse ab März 2010 ihren Terminmarkt auf dem Eurex-System betreibt und damit das bislang genutzte OMex®-System ersetzt. Der österreichische Markt bleibt weiterhin autonom organisiert mit einer eigenständigen Marktsteuerung und Marktüberwachung.

Peter Reitz, Mitglied des Eurex-Vorstands, sagte: "Wir freuen uns über die Entscheidung der Wiener Börse, unser leistungsfähiges Derivate-System nutzen zu wollen. Damit werden auch die Teilnehmer des Wiener Terminmarktes von den Stärken des Eurex-Systems wie Skalierbarkeit, Geschwindigkeit und Stabilität direkt profitieren."

"Die Ausweitung unserer Zusammenarbeit auf den Terminmarkt unterstreicht unsere langjährige erfolgreiche Kooperation mit der Deutschen Börse", meinten die Vorstände der Wiener Börse, Dr. Michael Buhl und Dr. Heinrich Schaller, und ergänzten, " Eurex ist ein höchst stabiles und zuverlässiges System, das alle State-of-the-art-Funktionalitäten eines modernen Handelssystems bietet."

Bereits seit 1999 kooperiert die Wiener Börse mit der Deutschen Börse im Kassamarkt und nutzt seither das elektronische Handelssystem Xetra für ihren Aktienmarkt. Im Juni 2007 haben beide Partner ihre Zusammenarbeit um weitere fünf Jahre bis 2012 verlängert. Die Umstellung auf Eurex im Terminmarkt und die damit verbundene Ausweitung der Zusammenarbeit unterstreicht den Erfolg der Kooperation.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.