Deutsche Börse richtet zwischengeschaltete Holdingstruktur für Clearstream Teilkonzern ein

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Am 23. März hat die Deutsche Börse AG ein Konzept zur Implementierung einer zwischengeschalteten Holdingstruktur für den Clearstream Teilkonzern verabschiedet, mit dem Ziel, das starke Kreditrating-Profil der Gruppe weiter auszubauen. Das Konzept sieht die Übertragung von 51% der Clearstream International S.A. Anteile der Deutsche Börse AG an die Deutsche Börse Dienstleistungs AG zum Buchwert vor. Die Deutsche Börse Dienstleistungs AG,gegründet im Juni 2007, ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG. Zwischen beiden Gesellschaften besteht ein Gewinnabführungsvertrag. Die Implementierung des Konzepts soll im Laufe des Jahres 2009 abgeschlossen sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.