Börsenrat stärkt Position der Frankfurter Wertpapierbörse im europäischen Wettbewerb

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Der Börsenrat der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB®) hat Maßnahmen für eine weitere Stärkung der Position der Frankfurter Wertpapierbörse im europäischen Wettbewerb beschlossen. So wurde die Geschäftsführung - neben der fortlaufenden Optimierung des Präsenzhandels - beauftragt, den elektronischen Handel mit dem Xetra®-System an der Frankfurter Wertpapierbörse weiter konsequent auszubauen und zu internationalisieren. Nach der bereits erfolgten, erfolgreichen Aufnahme des Handels von Fondsanteilen und strukturierten Produkten auf Xetra im Spezialistenmodell soll auch für weitere Wertpapierklassen ein umfassendes paneuropäisches Angebot der Frankfurter Wertpapierbörse auf Xetra geschaffen werden.

Über die Zukunft des Skontroführerhandels an der FWB ist damit bisher noch nicht entschieden worden. Eine grundlegende Reform wurde jedoch vom Börsenrat angemahnt, um eine langfristige Positionierung zu sichern. Auf dieser Basis hat der Börsenrat in seiner heutigen Sitzung die Zuteilungsregeln für die Aktienskontren bestätigt. Im September 2009 werden für einen weiteren, regelmäßigen Turnus von 30 Monaten (bis 2012) Aktienskontren an die zugelassenen Skontroführer der Frankfurter Wertpapierbörse zugeteilt.

Unabhängig vom zukünftig eingesetzten Marktmodell (Skontroführer im Präsenzhandel, Spezialist auf Xetra mit Präsenzpflicht im Saal) wird der Betrieb des Handelssaals nicht in Frage gestellt, wie der Börsenrat feststellte.

FWB® und Xetra® sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.