Solarpark Garching: Energieversorgung in Bürgerhand

Beteiligung am Solarpark Garching für Garchinger Bürger bereits ab 11. Mai möglich

(PresseBox) (Garching, ) Die Stadt Garching startet gemeinsam mit Green City Energy die Emission des Solarparks Garching, der Sonnenkraftwerke auf einer Dachfläche von 5.600 m2 mit einer Gesamtleistung von 600 kwp bündelt. Private Anleger können sich ab 1.000 Euro an der nachhaltigen Geldanlage mit einer prognostizierten Rendite von über sechs Prozent pro Jahr beteiligen und so aktiv zum Klimaschutz vor Ort und dem Aufbau regionaler Wirtschaftskreisläufe beitragen. Garchinger Bürgerinnen und Bürger profitieren von einer Vorzeichnungsfrist vom 11. bis 22. Mai. Eine Besichtigung der Photovoltaik-Anlagen auf dem Rathaus mit anschließender Auftaktveranstaltung zum Solarpark Garching findet am 11. Mai ab 17:30 Uhr statt.



Die Stadt Garching, die das Projekt in Kooperation mit dem Unternehmen Green City Energy ins Leben gerufen hat, baut stark auf die Mitwirkung der Garchinger Bürger. Als Bürgerbeteiligungsanlage bietet das geschlossene Fondsmodell Solarpark Garching eine ökologische, sachwertorientierte und krisenfeste Geldanlage für die Bürgerschaft. "Private Anleger können sich bereits ab 1.000 € beteiligen und so eine nachhaltige Verzinsung von voraussichtlich 6,13 Prozent erzielen", betont Claus Frommel von Green City Energy. Frommel ist von einem großen Interesse der privaten Anleger überzeugt. "Alle unsere Solarparks laufen im Mittel über Prognose, Interessenten sollten Ihre Anteile daher unverbindlich vorreservieren", so Frommel. Die Vorzeichnungsfrist für Garchinger Bürger beginnt am 11. Mai und endet am 22. Mai 2010.



Mit dem Solarpark Garching setzt die Stadt Garching konkrete Zeichen im Rahmen des Integrierten Klimaschutzkonzeptes. Der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromversorgung für die Bürger Garchings wird dabei deutlich erhöht. Auf insgesamt acht kommunalen und privaten Dächern wurde eine Gesamtleistung von rund 600 Kilowatt peak installiert, genug um damit knapp 350 Haushalte mit klimafreundlichen Strom zu versorgen. "Der Solarpark Garching stellt einen großen Schritt dar auf dem Weg zu 100 Prozent erneuerbaren Energien in der Stadt - und das unter Beteiligung der Bürger", freut sich Bürgermeisterin Hannelore Gabor. "Jeder kann Solarstromproduzent werden und damit nicht nur den Ausbau umweltfreundlicher Technologien unterstützen, sondern auch - unabhängig von Konjunktur und Finanzkrisen - eine sichere Rendite erzielen."

Die Photovoltaik-Anlagen des Rathauses sowie Grund- und Hauptschule St. Severin sind bereits fertiggestellt beziehungsweise im Bau, alle anderen Projekte in konkreter Bauvorbereitung oder Planung. "Fast alle Teilanlagen des Solarpark Garching werden gemäß Planung von April bis Juni 2010 fertiggestellt und in Betrieb genommen. Somit sind die Anlagen nicht von der bevorstehenden Absenkung der EEG-Vergütung ab dem 1. Juli 2010 betroffen", erklärt Claus Frommel. "Die Solarstromanlagen auf dem Biomasseheizwerk und der Geothermie-Heizentrale werden im Herbst 2010 erstellt und wurden bereits mit einer verringerten Einspeisevergütung kalkuliert."

Auftaktveranstaltung zum Emissionsstart "Solarparks Garching" im Bürgerhaus am 11. Mai

Zum Emissionsstart am 11. Mai bietet die Stadt Garching zusammen mit Green City Energy ab 17:30 Uhr eine Besichtigung der Photovoltaik-Anlagen auf dem Rathaus und dem Ratsgebäude an. Im Anschluss daran findet ab 18:30 Uhr im Bürgerhaus die Auftaktveranstaltung zum Solarpark Garching statt. Bürgermeisterin Hannelore Gabor wird gemeinsam mit Claus Frommel von Green City Energy das Projekt und Details zum Solarpark in Garching vorstellen.

Green City Energy AG

Das Unternehmen mit Sitz in München wurde im Mai 2005 als 100prozentige Tochter von Green City e.V. gegründet. Geschäftsführer ist Thomas Prudlo. Green City Energy steht für den Umbau der Energieversorgung auf 100 Prozent Erneuerbare Energien. Alle Projekte, Dienstleistungen und Geldanlagen von Green City Energy leisten einen wichtigen Beitrag für die Energiewende und sorgen für eine ressourcenunabhängige, preisstabile und klimafreundliche Energieversorgung. Das Unternehmen beschäftigt derzeit knapp 50 Mitarbeiter und erwirtschafte im Jahr 2009 einen Umsatz von circa. 30 Millionen. Euro. Seit dem damals weltgrößten Solarpark als Bürgerbeteiligungsmodell hat Green City Energy über 15 Energiefonds mit einem Fondsvolumen von rund 24 Mio € aufgelegt, zum Beispiel den Bio & Solar-Fonds I & II, den 3-Wetter-Fonds I, die Solarparks 2005 bis 2009 sowie drei Genussscheine. Dadurch konnten Investitionen von rund 100 Mio € in Erneuerbare Energieprojekte möglich gemacht werden. Zur Energiedienstleistungssparte gehören die kommunale Energieberatung, der Umbau und die Finanzierung hocheffizienter Lichtanlagen (Licht-Contracting) sowie die Umstellung von Heizungsanlagen auf Erneuerbare Energieträger (Wärme-Contracting).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.