Green City Energy und ENERKRAFT errichten zwei Windparks im Odenwald

Bürgerbeteiligungsmodell geplant

(PresseBox) (München, ) Um die Energiewende zu schaffen, bedarf es der Zusammenarbeit erfahrener Partner. So haben die Münchner Green City Energy AG und die Heilbronner ENERKRAFT GmbH einen Kooperationsvertrag zum Bau von zwei Windparks in der bayerischen Untermainregion geschlossen. Insgesamt sollen sieben Windkraftanlagen des dänischen Herstellers Vestas mit einer Gesamtleistung von 21 MW errichtet werden. Nach Abschluss der Genehmigungsverfahren erwarten die Initiatoren den Baubeginn im Herbst 2012, Green City Energy plant ein Bürgerbeteiligungsmodell.

Am 9. Dezember 2011 unterzeichneten der Wind- und Photovoltaik-Projektentwickler ENERKRAFT und der alternativen Energiedienstleister Green City Energy einen Kooperationsvertrag. Dieser umfasst die Errichtung von insgesamt sieben Windkraftanlagen des Typs Vestas V112 mit 140 m Nabenhöhe und 196 m Gesamthöhe. Die Leistung einer einzelnen Windenergieanlage beträgt 3 MW, insgesamt wird also eine Leistung von 21 MW installiert. Durch den Bau der zwei Windparks können 12.000 Haushalte mit Strom versorgt und jährlich 24.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Aktuell laufen die erforderlichen Genehmigungsverfahren, die von beiden Kooperationspartnern gemeinsam vorangetrieben werden.

Zwei der Anlagen werden auf privaten Flächen auf dem Gemeindegebiet von Neunkirchen in Unterfranken errichtet, die fünf restlichen ebenfalls auf Privatflächen in Heppdiel, einem Gemeindeteil des rund 8 km entfernten Eichenbühl. "An den beiden exponierten Standorten rechnen wir mit hohen Windgeschwindigkeiten auf Nabenhöhe", so ENERKRAFT-Projektleiter Thomas Kompa. Das Windaufkommen lässt sehr gute Ertragswerte erwarten und wurde durch ein erstes Windgutachten bereits bestätigt. Die Windkraftanlagen werden auf dem Gemeindegebiet Neunkirchen auf den, von der Gemeinde vorgegebenen Windkonzentrationsflächen des Flächennutzungsplanes errichtet. Auf dem Gemeindegebiet Eichenbühl werden die Windkraftanlagen mit einem Mindestabstand von 890 m bis zur nächsten Wohnbebauung errichtet. Aufgrund der großen Distanz zur Wohnbebauung sind keinerlei Beeinträchtigungen für die Menschen vor Ort zu erwarten. Das bestätigen zudem die vorliegenden Schall- und Schattengutachten.

Vielmehr sollen im Rahmen eines bewährten Beteiligungsmodells sowohl Bürgerinnen und Bürger als auch lokale Stadtwerke aus der Region von den Windkraftanlagen profitieren. "Wir werden in den nächsten Wochen intensive Gespräche führen und durch einen partnerschaftlichen Ansatz mit lokalen Akteuren die Wertschöpfung in der Region halten", so Jens Mühlhaus, Vorstand der Green City Energy AG. Das Unternehmen ist eine Tochter der Umweltschutzorganisation Green City e.V. und hat in den letzten Jahren bereits 21 Bürgerenergiefonds aufgelegt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter 089 / 890 668 - 800 oder auf www.greencity-energy.de.

Green City Energy AG

Im Mai 2005 wurde das Unternehmen mit Sitz in München als GmbH und 100-prozentige Tochter der größten Münchner Umweltschutzorganisation, Green City e.V., gegründet. Am 27. Oktober 2011 wurde die Gesellschaft zu einer AG umgewandelt, um Anleger der ersten Stunde und langjährige Mitarbeitern an dem Unternehmen beteiligen zu können. Die AG ist nicht börsennotiert und eine Notierung ist auf absehbare Zeit nicht vorgesehen. Zum Vorstand der Green City Energy AG wurden die vormaligen Geschäftsführer Thomas Prudlo und Jens Mühlhaus berufen. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats ist der Vereinsvorstand Matthias Altmann.

Angebot

Mit langjähriger Erfahrung und umfassender Branchenkenntnis projektiert das 70-köpfige Team der Green City Energy AG Erneuerbare Energieanlagen in den Bereichen Wind, Photovoltaik, Biogas und Wasserkraft von der Idee über die Realisierung bis hin zur Anlagenüberwachung. Durch Bürgerbeteiligungsmodelle erhalten private Anleger die Chance, direkt von der Energiewende zu profitieren. Unsere ökologischen sachwertorientierten Geldanlagen erzielen für bislang rund 3.000 Anleger dauerhaft stabile und attraktive Renditen. Neben der Projektentwicklung und ökologischen Geldanlagen bildet die Kommunale Energieberatung die dritte Säule in unserer Angebotspalette. Diese bietet Landkreisen und Kommunen fachliche und handlungsorientierte Unterstützung auf dem Weg zur lokalen Energieunabhängigkeit.

Unternehmensausrichtung und Ziele

Green City Energy steht für den dezentralen Ausbau der Erneuerbaren Energien auf 100 Prozent. Durch die Ermöglichung von finanzieller und inhaltlicher Bürgerbeteiligung fördert dieses Selbstverständnis eine demokratische Energieversorgung. Seit dem damals weltgrößten Solarpark als Bürgerbeteiligungsmodell im Jahr 2000 hat Green City Energy 21 Bürger-Energieparks mit über 250 regenerativen Energieanlagen und einem Fondsvolumen von mehr als 50 Mio. Euro aufgelegt. So wurden Investitionen von rund 150 Mio. Euro in Erneuerbare Energieprojekte ermöglicht.

Auszeichnungen

Für seine innovativen Angebote und hohen Nachhaltigkeitsstandards wurde Green City Energy wiederholt ausgezeichnet:

- 2010: Deutscher Nachhaltigkeitspreis als Top 3 "Deutschlands nachhaltigster Initiativen" für den kommunalen Solarpark Garching bei München - Verein Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.
- 2011: Sustainability Award als "Nachhaltigstes Unternehmen" - Fachjury des Sustainability Congress'
- 2011: EMEA SABRE Award in der Kategorie "Real Estate and Construction" für das Konzept der solaren Lärmschutzwand
- 2011: ZeitzeicheN Award als Top 3 "Nachhaltigstes Unternehmen" - Fachjury des Netzwerk21Kongress'

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.