GvW Graf von Westphalen berät Techniplas Group beim Erwerb der Automobil- und Industrietechniksparte der Schweizer WICOR Group

(PresseBox) (Hamburg, ) Die US-amerikanische Techniplas Group, die vor allem nordamerikanische Fahrzeughersteller mit Kunststoffkomponenten versorgt, hat die Automobil- und Industrietechniksparte der Schweizer Weidmann International Corporation (WICOR Holding AG) erworben. Mit Vollzug dieser Transaktion entsteht ein bedeutender Anbieter für die Automobilindustrie mit einem Gesamtumsatz von einer halben Milliarde Schweizer Franken (rd. 400.000.000 Euro) und einer Marktpräsenz in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und Asien. Über das Transaktionsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart.

GvW Graf von Westphalen hat die Techniplas Group bei ihrem Erwerb der Weidmann Plastic Technology Sparte der WICOR Group in einem international besetzten Team von Anwälten aus renommierten, größtenteils unabhängigen Anwaltskanzleien in Brasilien, China, Luxemburg, Schweiz, Spanien, Südafrika und den USA beraten.

Die WICOR Holding AG mit Hauptsitz im Schweizer Rapperswil-Jona ist weltweit an über 30 Standorten tätig und beschäftigt mehr als 3.800 Mitarbeiter. Neben dem Unternehmensbereich Weidmann Plastics Technology, der mit Ausnahme der Medizintechniksparte an die Techniplas Group veräußert wurde, ist die Holding auch als weltweiter Entwickler und Produzent von Isolationsmaterial für Transformatoren bekannt.

Die Techniplas Group ist ein US-amerikanischer Hersteller von Kunststoffkomponenten in der Fahrzeugindustrie. Als privat geführtes Unternehmen mit Sitz in Nashotah/Wisconsin ist der Konzern weltweiter Lieferant mit Produktionen in Nord- und Südamerika, Europa und Asien.

GvW hat die Techniplas Gruppe beraten durch die Hamburger Partnerinnen und Partner Dr. Dominik Ziegenhahn (Federführung), Dr. Ritesh Rajani (beide Corp./M&A), Dr. Malte Evers (Arbeitsrecht), Christian Esch (Privates Baurecht) und Dr. Sigrid Wienhues (Umwelt- und Planungsrecht) sowie die Associates Dr. Christian Triebe (IP), Jan Bela Hermann, Jana Hollstein, Dr. Maren Mönchmeyer (alle Corp./M&A), Marius Bodenstedt (Arbeitsrecht), Corinna Lindau (Umwelt- und Planungsrecht) und Philipp Scheel (Beihilfen- und Subventionsrecht).

Hintergrund

Diese Kanzleien haben die Techniplas Group in den anderen Jurisdiktionen beraten: Brasilien (Veirano), China (JunHe), Luxemburg (Allen & Overy), Schweiz (Bär & Karrer), Spanien (Eversheds Nicea), Südafrika (Eversheds), USA (Foley & Lardner/Federführung)

Website Promotion

Graf von Westphalen Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB

GvW ist eine Partnerschaft mit 130 Rechtsanwälten. Mit nationalen Büros in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München und internationalen Büros/Repräsentanzen in Alicante, Brüssel, Istanbul und Shanghai gehört die Sozietät zu den größten unabhängigen Kanzleien in Deutschland. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter gvw.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.