Auf DuraSeal Reifen von Goodyear um die Welt

Goodyear unterstützt das Projekt "Mit der Feuerwehr um die Welt!"

(PresseBox) (Hanau, ) "Mit der Feuerwehr um die Welt!" heißt das Projekt, das Goodyear, Premium- Anbieter von Nutzfahrzeugreifen, als Hauptsponsor mit einzigartigen Lkw-Reifen unterstützt. Die Darmstädter Jan Riedel und Esther Krings starten am 21. März 2009 eine Weltreise in einem 33 Jahre alten ehemaligen Schweizer Feuerwehrauto. Die erste Etappe führt das Team von Deutschland über Südostasien bis nach Singapur. Ausgerüstet ist das Fahrzeug mit Goodyear DuraSeal Reifen mit eingebautem Dichtmittel.

Als Transportmittel und mobile Herberge für das außergewöhnliche Projekt dient ein umgebautes Pulverlöschfahrzeug vom Typ Magirus Deutz 170D11FA, Baujahr 1975. Der ehemalige Feuerwehrwagen wurde von den beiden Darmstädtern in Eigenregie für die Reise umgebaut. Dazu gehören auch die speziellen Goodyear Lkw-Reifen des Omnitrac MSD mit DuraSeal Technologie in der Dimension 13R22.5. DuraSeal Reifen besitzen in der Lauffläche eine zusätzliche Lage. Diese besteht aus einer speziellen gel-artigen Gummimischung. Wenn der Reifen von einem Gegenstand wie zum Beispiel einem Nagel verletzt wird, fließt das Gel in das Einstichloch und bildet einen luftundurchlässigen Pfropfen. DuraSeal versiegelt auch den Stichkanal luftdicht, wenn der Nagel herausgezogen wird. Die Dichtungsmasse kann Durchstichschäden von bis zu sechs Millimeter Durchmesser abdichten - und zwar mehrmals. So kann die Fahrt fortgesetzt werden und ermöglicht den Einsatz des Reifens bis zu einer Reparatur oder Runderneuerung. Bei einem Test überstand ein Goodyear DuraSeal Reifen 51 Beschädigungen durch eine Nagelschusspistole ohne Luftdruckverlust.

Dank der innovativen Goodyear Reifen können die beiden ihre Reise trotz einer Verletzung des Reifens problemlos fortsetzen. Ein wichtiger Aspekt, denn die geplante Route von Deutschland aus über den Balkan, die Türkei, den Iran, Turkmenistan, Kirgisistan, China, Pakistan, Indien, Vietnam, Laos, Kambodscha, Thailand und Malaysia bis Singapur wird die Weltreisenden über oftmals schlechte Pisten und durch unwegsames Gelände führen. Schnelle Hilfe im Falle einer Reifenpanne wird es dort wahrscheinlich nicht geben. Zwölf Monate wird die Tour voraussichtlich dauern und sollte in dieser Zeit doch einmal ein Reifen benötigt werden, wird Goodyear egal in welchem Land für Ersatz sorgen.

Auf der Reise werden Jan Riedel und Esther Krings auch soziale Projekte in verschiedenen Ländern unterstützen. Über einen gemeinnützigen Verein, den die beiden Darmstädter ins Leben gerufen haben, sollen Alternativen zur Nutzung fossiler Brennstoffe wie die Gewinnung von Biogas oder Solarkocher den Menschen vor Ort Hilfe zur Selbsthilfe leisten. "Ohne das Engagement unseres Hauptsponsors und Reifenpartners Goodyear sowie der Unterstützung von anderen wäre unsere Weltreise in dieser Form nicht möglich", erklärt Jan Riedel.

Ihre herausragende Leistung hat die DuraSeal Technologie bereits im Jahr 2007 bei der Rallye Dakar bewiesen. Zwei Renault Lkw vom Typ Kerax 6x6 mit DuraSeal Reifen absolvierten die 20.000 km lange Strecke als Servicefahrzeuge ohne eine Reifenpanne. Dank Goodyear und DuraSeal hat das Team des Projekts "Mit der Feuerwehr um die Welt!" die besten Voraussetzungen, problemlos bis nach Singapur zu kommen.

Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH

Goodyear hat seinen Hauptsitz in Akron/Ohio und zählt zu den größten Reifenherstellern der Welt. Das Unternehmen produziert Reifen und chemische Produkte an mehr als 60 Standorten in 25 Ländern und unterhält in fast allen Ländern der Welt Vertriebsbüros. Goodyear beschäftigt weltweit über 75.000 Mitarbeiter.

Das Reifenangebot von Goodyear für Nutzfahrzeuge, Busse und Reisebusse umfasst mehr als 400 verschiedene Reifen in über 55 verschiedenen Größen. Viele der weltweit führenden Hersteller von Nutzfahrzeugen statten ihre Fahrzeuge serienmäßig mit Reifen von Goodyear aus, darunter Volvo, Renault, Scania, DAF, MAN, Mercedes-Benz und Iveco. Darüber hinaus beliefert Goodyear auch alle führenden Hersteller von Anhängern.

Mit seinem Fleet First-Programm, in dem das TruckForce-Servicenetzwerk, die 24 Stunden Lkw-Pannenhilfe ServiceLine 24h, Mobility, das Internet-Managementsystem FleetOnlineSolutions sowie Next Tread enthalten sind, bietet Goodyear das umfangreichste Spektrum an Spezialdiensten an, das derzeit in diesem Industriezweig zur Verfügung steht.

Weitere Informationen über Goodyear und seine Produkte finden Sie im Internet unter www.goodyear.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.