XebiaLabs erweitert Deployit 1.3 GA um IBM WebSphere MQ Plugin und Maven Add-On

Neues Deployment Interface erleichtert es Nicht-Spezialisten die Fehlerkosten bis zu 95% zu reduzieren und Deployments 100% unter Kontrolle zu halten.

(PresseBox) (Wiesbaden, ) XebiaLabs, das Deployment Automation Unternehmen für Java Applikationen, meldete kürzlich die allgemeine Verfügbarkeit von Deployit 1.3, seiner preisgekrönten Deployment Automation Lösung, die jetzt zudem über ein neues IBM WebSphere MQ Plugin und ein Maven Add-on verfügt. Tests haben eine Senkung der Fehlerquote für Beta Kunden in Höhe von ca. 95% gezeigt, indem den IT-Abteilungen geholfen wurde jeden Deployment-Prozess 100-prozentig unter Kontrolle zu halten. Kunden wie KLM haben schon Einsparungen bis zu 1 Mio. US-Dollar jährlich verzeichnet, indem sie Deployments selbst optimieren.

Die allgemeine Verfügbarkeit von Deployit 1.3 bezeichnet das offizielle Ende des Beta Testprogramms, welches innerhalb von nur vier Monaten mehr als 800 Downloads verzeichnete. Zusätzlich zu der neuen aufgabenorientierten Benutzeroberfläche und erheblichen Verbesserungen in der Benutzerfreundlichkeit, beeinhaltet Deployit jetzt auch ein IBM WebSphere MQ Plugin und Maven Add-on, welche mit XebiaLabs Unified Deployment Model konform laufen.

Das Unified Deployment Model von XebiaLabs ist ein integriertes Datenmodel, welches in der Lage ist jede Art von Deployment zu beschreiben. Es ist für jedes Deployment Package und alle Middleware-Umgebungen anwendbar und stellt sicher, dass Deployments mit verschiedensten Artefakten über verschiedene Middleware-Typen hinweg in einer einheitlichen und gleichmäßigen Form ausgeführt werden.

Das IBM WebSphere MQ Plugin deckt das Deployment von MQ bezogenen Artefakten ab und erlaubt Administratoren WebSphere MQ Queues und Topics für Test- und Produktionsumgebungen zu erstellen, zu bearbeiten und zu löschen. Durch die Automatisierung solcher Deployments, hilft dieses Plugin den MQ Administratoren nicht nur, die Risiken und Kosten, die mit manuellen Deployment-Verfahren einher gehen, zu senken. Deployment Automation hilft zusätzlich eine schnellere Markteinführung für neue oder veränderte Applikationen zu erreichen. Indem man alles, vom Discovery der Zielumgebung bis zum eigentlichen Deployment automatisiert, können die IT-Teams eine präziseren und effizienten Prozess schaffen, der wiederum einfach wiederholt werden kann. Mehr als 500 Teilnehmern am XebiaLabs Webinar „Deploment Auotmation for WebSphere“ in der letzten Woche zeigen, dass das Reduzieren und Eliminieren der Fehler, die beim deployen von Java Applikationen in WebSphere Middleware Umgebungen tagtäglich auftreten, vom großer Wichtigkeit ist.

Das Deployit Add-on für Maven, welches von Unternehmen wie Karavel, dem großen französischen Reisebüro, verwendet werden, bringt erhebliche Vorteile im Bezug auf die Reduktion von kostenintensiven Fehlern, indem manuelle, fehleranfällige Aufgaben vermieden werden, die Flexibilität und Sicherheit der Deployments erhöht und die Integration der Automation in den Entwicklungs- und Testzyklen erleichtert wird. Mit diesem Add-on können Entwickler jetzt ganz einfach die automatische Erstellung von Deployment Packages in ihren Maven Buildprozess integrieren und diese automatisch in die Entwicklungsumgebung deployen. Durch die Add-on ist Deployit auch mühelos mit Build Automation Software wie Hudson, Bamboo und CruiseControl zu integrieren. Dadurch können Entwickler ihre eigenen Continuous Deployment Umgebungen einrichten: vom Clean Build zur laufenden Applikation in nur einem Klick.

„Wir waren sehr zufrieden mit der Resonanz die das Deployit 1.3 Beta Programm erzeugt hat und freuen uns of das neue Update mit der Ergänzung des IBM WebSphere MQ Plugins und Maven Add-on!“ sagte Coert Baart, CEO, XebiaLabs. „Diese Verbesserungen werden dazu beitragen die Risiken und Kosten, die beim manuellen Deployment-Verfahren anfallen, zu reduzieren und dadurch Unternehmen helfen, das Time-To-Market ihrer Applikationen zu verkürzen.“

GoertzConsult

GoertzConsult ist eine Unternehmensberatung für mittelständische Unternehmen, die im B2B-Bereich arbeiten. Dabei hat sich das seit 2005 bestehende Unternehmen auf die Bereiche Market Development, Business Intelligence und Solutions spezialisiert. Für die Firma XebiaLabs führt GoertzConsult die Software Deployit im deutschsprachigen Markt ein. Dabei liegt das Augenmerk auf dem Aufbau eines Partnernetzwerks und der Gewinnung von Referenz-Kunden.

XebiaLabs hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leben von IT Operations- und Development-Abteilungen leichter und produktiver zu machen. XebiaLabs ist der führende Anbieter von Deployment Automation Lösungen. Mit seinem Hauptprodukt Deployit automatisiert XebiaLabs Java EE Deployments im Enterprise. Deployit erlaubt Organisationen ihre Middleware-Umgebungen zu verwalten, in dem sie ihre Java Applikationen vorhersehbar automatisiert und ausführt. Im Jahr 2008 gegründet, hilft XebiaLabs derzeit einer Vielzahl von Kunden auf der ganzen Welt. Das internationale Unternehmen hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und Entwicklungs- und Verkaufsbüros in den USA, Frankreich, Deutschland und Indien.

Weitere Informationen: GoertzConsult, Adolfstrasse 8, 65185 Wiesbaden
E-Mail: presse@goertzconsult.de, Web: www.goertzconsult.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.