Initiative „Solarenergie für Bildung“ – GÖDE-Stiftung hat erste Photovoltaik-Inselanlagen und Module nach Vietnam geliefert

Die GÖDE-Stiftung hat mit ihrer Initiative "Solarenergie für Bildung" ein wichtiges Etappenziel erreicht / Nach langen Vorbereitungen sind jetzt die ersten Photovoltaik-Inselanlagen, Solarmodule und Material für weitere Anlagen in Vietnam angekommen

(PresseBox) (Waldaschaff, ) Mit der Initiative „Solarenergie für Bildung“ setzt sich die bayerische GÖDE-Stiftung – Teil der Unternehmensgruppe GÖDE – dafür ein, Menschen in gering entwickelten Regionen der Welt mithilfe von stromnetzunabhängigen Photovoltaik-(PV-)Anlagen, sogenannten PV-Inselanlagen, den Zugang zu zeitgemäßen Bildungsangeboten durch TV-Geräte und Lehr-DVDs zu ermöglichen. Aktuell realisiert die Stiftung ein Förderprojekt in Vietnam, wo heute noch rund 13 Prozent der Bevölkerung ohne Stromversorgung auskommen müssen. Das Projekt in der nordvietnamesischen Provinz Quang Ninh hat nun ein wichtiges Etappenziel erreicht.

Zehn Inselanlagen praktisch sofort betriebsbereit

Der Transport von zehn Photovoltaik-Inselanlagen sowie weiterer Module und technischer Ausrüstung nach Vietnam ist erfolgreich abgeschlossen. Die umfangreiche Lieferung ist auf der Insel Quan Lan (Van Don Distrikt) angekommen, die in der Halong-Bucht rund 30 Kilometer vor der nordvietnamesischen Küste liegt. Die ersten zehn PV-Inselanlagen sind bereits vorkonfektioniert, d.h. zur Inbetriebnahme sind nur noch die Module, der Solar-Laderegler und die Akkus miteinander zu verbinden. Danach sind die Anlagen voll einsatzbereit. Die übrigen Solarmodule werden vor Ort zu 90 weiteren PV-Inselanlagen zusammengestellt und Gemeinden auf weiteren kleinen Inseln in der Region übergeben. Zur Verteilung der Anlagen und für die Organisation vor Ort arbeitet die GÖDE-Stiftung mit dem vietnamesischen Institute of Agricultural Engineering and Post Harvest Technology zusammen.

Zeitgemäßes Bildungsprogramm ganz ohne öffentliches Stromnetz

Eingesetzt werden die Inselanlagen in Verbindung mit herkömmlichen TV-Geräten und DVD-Playern, die vor Ort mit Mitteln der GÖDE-Stiftung gekauft werden. Dank der Photovoltaiktechnik können TV und DVD-Player pro Tag rund vier Stunden betrieben werden. Über aktuelle Lehr-DVDs profitieren so Kinder und Erwachsene selbst in so abgeschiedenen Regionen von neuesten Bildungsinhalten und aktueller didaktischer Vermittlung.
„Bildung ist für die Menschen in entwicklungsschwachen Ländern der Schlüssel zur Verbesserung ihrer persönlichen Lebenssituation. Mit der GÖDE-Stiftung möchte ich die Ressourcen meiner Unternehmensgruppe dafür einsetzen, auch Menschen in solchen Regionen Chancen für die Zukunft zu eröffnen“, so Dr. Michael Göde, Geschäftsführer der GÖDE-Gruppe und Gründer der GÖDE-Stiftung.
So wendet die GÖDE-Stiftung nicht nur finanzielle Mittel für die Initiative „Solarenergie für Bildung“ auf, sondern auch hauseigene Technik. In den Inselanlagen finden ausschließlich Module von ANTARIS SOLAR Verwendung, dem Photovoltaik-Zweig der GÖDE-Gruppe.

Vietnams Halong-Bucht – Schon bei James Bond ein „Solar-Standort“

Die Halong-Bucht, auf deren Inseln die Photovoltaik-Anlagen der GÖDE-Stiftung zum Einsatz kommen, zählt mit ihren spektakulären Panoramen zu den bekanntesten touristischen Zielen Vietnams und wurde 1994 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt. Berühmt wurde die Bucht als Drehort für den James Bond-Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“. Auch in dem 007-Abenteuer spielte die Solarenergie eine entscheidende Rolle, allerdings im negativen Sinn: Bonds Gegenspieler Scaramanga hatte – wie es sich für einen Film-Bösewicht gehört – eine solarbetriebene Superwaffe entwickelt und auf einer der Inseln stationiert.

GÖDE - Stiftung

Die GÖDE-Stiftung (www.goede-stiftung.org) wurde 1998 von Dr. Michael Göde als öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz im bayerischen Waldaschaff nahe Aschaffenburg gegründet und setzt sich für die Förderung von Wissenschaft und Bildung ein. Die GÖDE-Stiftung unterstützt und führt selbst Forschungsvorhaben durch, die sich mit Fragestellungen an den Grenzgebieten der klassischen Physik befassen. Im Fokus des Interesses steht dabei die Erforschung der Gravitation und ihrer Wechselwirkungen mit anderen physikalischen Grundkräften.
Mit dem „GÖDE-Preis für Gravitationsforschung“ hat die GÖDE-Stiftung eine Million Euro für den Nachweis der erfolgreichen Beeinflussung der Gravitation ausgelobt.
Im Bereich der Bildungsförderung engagiert sich die Stiftung mit der Initiative „Solarenergie für Bildung“ in internationalen Projekten, u.a. in Vietnam.
Die GÖDE-Stiftung gehört zur GÖDE-Unternehmensgruppe, die u.a. den Solartechnologieanbieter ANTARIS SOLAR (www.antaris-solar.de) und das BAYERISCHE MÜNZKONTOR (www.muenzkontor.de) umfasst, das zu den größten Versandhandelsunternehmen im Sammlerbereich zählt und in Europa Marktführer für Sammlerartikel mit Schwerpunkt Münzen und Medaillen ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.