Futtern, Fernsehen, Fummeln: Autofahrer haben gefährliche Vorlieben

Umfrage von GN Netcom und Lindberg in sechs Ländern zeigt: Während der Fahrt geht mancher erhebliche Risiken ein

(PresseBox) (Rosenheim, ) Was machen Autofahrer noch, wenn sie Auto fahren? Um das zu klären, hat der dänische Headset-Spezialist GN Netcom gemeinsam mit Marktforschern von Lindberg International 1800 Autofahrer aus den USA, Frankreich, Russland, Japan, Großbritannien und Deutschland nach ihren Vorlieben am Volant befragt. Und neben erwartbaren Ergebnissen auch Erstaunliches zu Tage gefördert.

Plaudern und Schimpfen

Praktisch jeder Autofahrer redet mehr oder minder intensiv mit seinen Mitfahrern. 63 Prozent schimpfen unterwegs auf andere Verkehrsteilnehmer. 55 Prozent der Autofahrer telefonieren während der Fahrt - und meist ohne Headsets oder Freisprecheinrichtung.

Essen und Trinken

78 Prozent der Autofahrer trinken während der Fahrt schon mal etwas, kaum weniger - 72 Prozent - Essen auch am Steuer. Die Zigarette danach ist für 55 Prozent ein Thema.

Bunte Medienwelt

97 Prozent hören Radio oder Musik während der Fahrt. 43 Prozent der Teilnehmer bedienen beim Autofahren ein Navigationssystem - die meisten von ihnen sind übrigens Deutsche. Sechs Prozent schauen fern und je fünf Prozent beschäftigen sich mit Videospielen oder arbeiten am Laptop. Die medienaffinen Probanden haben ihren Schwerpunkt in Japan, das für seinen bedächtigen Innenstädtischen Verkehr bekannt ist.

Lesen und schreiben

28 Prozent der Befragten schreiben im Auto SMS-Nachrichten, 12 Prozent tippen E-Mails. 9 Prozent surfen während der Fahrt im Internet. Es geht aber auch klassischer: 10 Prozent der Befragten lesen im Auto Zeitung, 7 Prozent greifen lieber zum Buch. Lesen lassen gefällt 33 Prozent der Befragte: Sie genießen ein Hörbuch an Bord.

Beauty und Sex

Mit küssen beschäftigen sich 29 Prozent der Autofahrer, 4 Prozent von ihnen sogar sehr häufig bis jedes Mal, wenn sie Auto fahren. Haare kämmen 23 Prozent der Autofahrer, eben so viele ziehen sich im Auto auch schon mal um. Was geradewegs zu einer der Überraschungen führt: rund 15 Prozent der Befragten - in der weit überwiegenden Zahl Männer - führen im Auto sexuelle Handlungen aus. Schweißtreibend scheint Autofahren auch aus anderen Gründen zu sein: Parfüm versprühen 16 Prozent während der Fahrt, 13 Prozent legen auch Makeup auf - die Spitzenwerte hierzu finden sich vor allem in Russland.

Hintergrund

Befragt wurden 1800 Teilnehmer aus sechs Ländern. Die Gruppen teilen sich in 48 Prozent Frauen und 52 Prozent Männer, 54 Prozent der Befragten haben einen Hochschulabschluss. Drei Viertel der Teilnehmer fahren weniger als 10 Stunden in der Woche, 56 Prozent der Fahrten sind privater Natur, 31 Prozent sind Fahrten zur Arbeit und nur 13 Prozent Fahrten, die in direktem Zusammenhang mit dem Beruf stehen. Die komplette Studie und weitere Informationen stehen unter www.jabra.com/... zum Abruf bereit.

GN Netcom GmbH

Mit dem Markennamen Jabra ist GN Netcom der führende Experte innovativer Headsetlösungen. Mit rund 900 Mitarbeitern und weltweiten Vertriebsniederlassungen entwickelt, produziert und vermarktet GN Netcom ein umfangreiches Produktportfolio schnurgebundener und schnurloser Modelle für professionelle Anwender in Contact-Centerund Büro-Umgebungen sowie schnurloser Headsets für die Mobiltelefonie. Die Produkte werden auch über das OEM-Geschäft vertrieben. GN Netcom ist Teil von GN Store Nord A/S.

Weitere Informationen:

www.jabra.com
www.Jabra.com/...
http://presse.namu-pr.de/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.