GISMA nimmt Studienbetrieb in neuem Gebäude auf

Von der Rotunde in einen gläsernen Kubus

(PresseBox) (Hannover, ) Für die Studenten des GISMA Vollzeit-MBA-Jahrgangs begann der erste Studientag nach der Winterpause mit einer Gebäudeführung: Über vier Etagen erstreckt sich jetzt der Lehrbetrieb der GISMA Business School - im "Leinehaus" mitten im Zentrum Hannovers. Ende Dezember war die Hochschule aus dem markanten Rundbau im Medical Park ausgezogen, in dem seit der Gründung im Jahr 1999 mehrere hundert Master of Business Administration (MBA) Studenten ihren Abschluss gemacht haben.

"Wir haben schon länger nach einem geeigneten neuen Standort in Hannover gesucht", erklärt die Geschäftsführerin der GISMA Business School, Anette Tronnier. Die Anforderungen an ein neues Gebäude waren hoch: Es sollte ausreichend Platz für zwei Hörsäle bieten, in räumlicher Nähe zur Leibniz Universität sein und die Atmosphäre der Rotunde wiederspiegeln. "Die Studenten haben das Studium in hellen und großzügigen Räumen immer genossen und das wollten wir auch künftigen Jahrgängen ermöglichen", so Tronnier.

Das neue Domizil der GISMA ist ein Kubus mit großen gläsernen Flächen. Mit rund 2000 Quadratmetern Grundfläche ist es 300 qm größer als die "Rotunde" im Medical Park. Das in Hannover unter dem Namen "Leinehaus" bekannte Gebäude liegt am gleichnamigen Fluss in unmittelbarer Nähe zum Campus der Leibniz Universität Hannover, deren An-Institut die GISMA seit dem vergangenen Sommer ist. Das Regierungsviertel, die Altstadt, die Herrenhäuser Gärten und der Hauptbahnhof sind fußläufig in wenigen Minuten erreichbar.

Mit zwei Hörsälen können die Programme künftig parallel unterrichtet werden, Mitarbeitern und Lehrenden stehen ausreichend Büroflächen zur Verfügung. Neben dem international bekannten Vollzeit-MBA-Programm, das GISMA gemeinsam mit der Purdue University aus den USA anbietet, dem Executive MBA-Programm (IMM) für Führungskräfte und dem berufsbegleitenden Wochenend-MBA-Programm wird GISMA in Zukunft auch ein Masterprogramm anbieten. Anette Tronnier: "Ab dem Sommer können Bachelorabsolventen im direkten Anschluss an ihr Erststudium einen Master of Science in Industrial Administration bei uns belegen. Mit der steigenden Zahl an Studenten, Professoren und Dozenten mussten wir uns räumlich vergrößern. Die Innenstadt-Präsenz trägt außerdem zu einer guten Sichtbarkeit der Einrichtung bei. Wir sind ein wichtiges internationales Element in der hannoverschen Hochschullandschaft und als solches möchten wir auch räumlich wahrgenommen werden."

Im Bereich der Unternehmensseminare eröffnet der neue Standort weitere Möglichkeiten, sagt Anette Tronnier: "Es war uns in den Planungen sehr wichtig, den Unternehmen Raum zu geben, um in Zukunft ihre Seminare auch an der GISMA durchzuführen. Ausreichend Platz ist vorhanden und die Lage durch die Nähe zum Hauptbahnhof und zahlreichen Hotels sehr attraktiv."

GISMA Business School GmbH

Als Stiftung des Landes Niedersachsen erfüllt das einzigartige transatlantische Bildungsmodell GISMA Business School seit 1999 folgenden Auftrag:

Die GISMA entwickelt Menschen zu verantwortungsbewussten, international agierenden Führungspersönlichkeiten.

Zusammen mit den akademischen Partnern Purdue University und Leibniz Universität Hannover steht die GISMA für kompakte, praxis-orientierte und begeisternde Managementausbildung auf höchstem Niveau.

Dabei arbeitet GISMA mit einem Netzwerk aus global operierenden Unternehmen zusammen und unterstützt die Wirtschaft in ihrem Internationalisierungsprozess.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.