Campinganlage senkt die Heizkosten

Wärme aus dem Pelletscontainer für das Schwimmbad!

(PresseBox) (Gmunden, ) Mitten in der Region Sauerland, direkt am Hennesee und in der Nähe von Meschede, liegt der Campingpark Hennesee. Das Schwimmbad der Campinganlage wird nun nicht nur innovativ und kostensparend mit Pellets geheizt, auch die Bauweise ist innovativ und ansprechend.

Der GILLES Pelletskessel wurde als Containeranlage errichtet. Dadurch konnten sowohl die Baukosten als auch die Bauzeit massiv gesenkt werden. Ein besonders gelungenes Beispiel für effizientes Heizen mit Biomasse. Bisher wurden Schwimmbad, Sauna und Solarien mit Hilfe eines elektrischen Durchlauferhitzers (Durchlaufwasserheizer) beheizt. Der Jahresverbrauch lag bei ca. 350.000 kW/h elektrischer Energie. Das entspricht ein Jahresbedarf von 70 - 75 Tonnen Pellets. "Ausschlaggebend für den Bau der Heizzentrale war die Halbierung der Heizkosten." erklärt Energieberater Christoph Scherwing, der das Projekt begleitet hat.

"Gerechnet wird nun sogar mit einem noch höheren Einsparpotential." Die Gesamtinvestition könnte sich so innerhalb von weniger als 5 Jahren selbst bezahlt gemacht haben. Investor ist die Firma Knauss Camping, Camping Hennesee Meschede.

Als Pelletslieferant fungieren bei diesem Projekt Power Pellets bzw. die Firma Ahlers. Planung und Durchführung gestaltete die Firma Scherwing & Hillebrand, natürlich Heizen GmbH aus Brilon.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.